So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22893
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben folgenden Fall: Der

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben folgenden Fall:
Der aktuelle Verwalter eines Gebäudes ist nicht mehr greifbar. Er ist nicht mehr per Telefon erreichbar und auch nicht per Mail. Wir wissen auch nicht warum er sich so verhält.
Dirverse Schäden am Haus die in letzter Zeit entstanden sind, mussten die Eigentümer bzw. Verwlatungsbeiräte selbst regeln.
Nun möchten die Verwaltungsbeiräte eine außerordentliche ETV einberufen um den Verwalter abzubestellen.
Müssen die Beiräte den anderen Eigentümern 3 Angebote von verschiedenen Verwaltern einholen um einen neuen Verwalter zu bestellen? Oder reicht ein Angebot?
Kann der neue Verwalter auch nur übergangsweise für ein Jahr bestellt werden?
Mit freundlichen Grüßen
Pia Götz
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nach einem jüngsten Beschluss des LG Frankfurt am Main sollten in jedem Fall drei Alternativangebote eingeholt werden:

http://www.kostenlose-urteile.de/LG-Frankfurt-am-Main_2-13-S-217_Wohnungseigentuemerbeschluss-ueber-Auftragsvergabe-fuer-Hausmeisterdienste-setzt-Vorliegen-von-drei-Alternativangeboten-voraus.news24884.htm?sk=e778ca56c863096d0089414e4c396206

In dem entschiedenen Fall war der Beschluss erfolgreich angefochten worden, weil nur zwei Angebote eingeholt worden waren!

Der Verwalter kann maximal bis zur Höchstdauer von 5 Jahren bestellt werden, während bei einer Erstverwalterbestellung - wie hier - der Verwalter bis zu einer Höchstdauer von maximal 3 Jahren bestellt werden kann.

Diese zeitliche Grenze kann aber von der Eigentümergemeinschaft ohne weiteres unterschritten werden: Die Wohnungseigentümer können den Verwalter daher auch für einen kürzeren Zeitraum bestellen - wie hier für die Dauer eines Jahres!

Klicken Sie abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung für die erbrachte anwaltliche Beratung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.