So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22617
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Eigentümer macht nichts Wir sind eine ET Gemeinschaft von

Beantwortete Frage:

Eigentümer macht nichts
Wir sind eine ET Gemeinschaft von drei Eigentümern.
Ich bin ET der EG Wohnung.
Von dem Balkon des ETs der OG tropft bei Regen Wasser auf meine Terrasse, richtet Schaden an.
Ich bettele und bettele den ET OG, dass er seinen kaputten Balkon verfugt.
Mein Sohn hat ihm dazu genaue Anweisungen gegeben.
Er redet sich ständig raus.
Sagt ja, er renoviert es, macht aber nichts.
Mal ist der Mieter in Urlaub (stimmt nicht), mal ist das Wetter zu schlecht (stimmt nicht).
Ich will keinen STreit, aber so kann es nicht weitergehen.
Die Hausverwaltung macht nichts.
Was kann ich tun ????????
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Welcher Art sind denn die eingetretenen Schäden? Können Sie diese konkret beziffern?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Durch die Fliesen des Balkons tritt Wasser durch. Dieses ergießt sich bei starkem Regen aus meine Terrasse und zerstört die Terrassenmauer. Die ganze Beschichtung der Mauer ist außerdem abgebröckelt. Mit Schutzblechen unterhalb des Balkons und Verfugungen von unten konnten wir schon einen Teilder Schäden beheben. Jetzt muss noch von oben verfugt werden. Eine ganz einfach Sache.
Im Prinzip würde ein neuer Balkon das ganze Problem lösen. Aber der kostet 16 T €, was der ET nicht ausgeben will.Wir auch nicht, denn wir wären ja daran beteiligt zum Teil.
Wir hatten uns bereits darauf geeinigt, dass eine Firma diese Arbeit macht (von den Rücklagen zu bezahlen),haben uns dann aber auf die billigere Variante geeinigt, es selber zu machen.
Es passiert von seiten OG nichts.
Seit bald einem Jahr bettele ich.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre weiteren Mitteilungen!

Zwar haben Sie keinerlei rechtliche Handhabe, den Eigentümer zur Vornahme der Arbeiten zu zwingen. Allerdings können Sie sämtliche Ihnen entstandenen Schäden geltend machen und durch Androhung weiterer Schadensersatzforderungen den Eigentümer unter Druck setzen und auf diese Weise die Arbeiten letztlich erzwingen.

Gehen Sie wie folgt vor: Fordern Sie den Eigentümer schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) zur Abgabe einer Anerkenntniserklärung auf, in welcher dieser sich verpflichtet, sämtliche Ihnen entstandenen Schäden zu ersetzen.

Setzen Sie ihm zur Abgabe dieses Anerkenntnisses eine Frist von maximal 7-10 Tagen ab Briefdatum.

Kündigen Sie in dem Schreiben an, dass Sie nach Fristablauf ohne weitere Ankündigung einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihres Anspruchs auf Abgabe des Anerkenntnisses beauftragen werden und dass die hierdurch bedingten Kosten der Nachbar als Verzugsschaden zu tragen haben wird.

Gerät er mit dem Ablauf der Frist in Verzug, sind die Rechtsverfolgungskosten (Anwaltskosten) als Verzugsschaden ersatzfähig. Sie können dann auf Kosten des Nachbarn einen Rechtsanwalt einschalten, der Ihren Anspruch auf Abgabe des Anerkenntnisses sodann auf dem Rechtsweg geltend machen und durchsetzen wird.

Der Anwalt wird ihn zunächst außergerichtlich und schriftsätzlich in Anspruch nehmen. Reagiert dieser dann noch immer nicht, wird der Anwalt einen Klage erheben - auch die hiermit verbundenen Kosten hätte der Nachbar zu tragen!

Geben Sie abschließend Ihre Bewertung für die erbrachte anwaltliche Beratung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 4 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.