So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 5567
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich habe eine Laborprüfung der von Schimmel befallenen Wände

Beantwortete Frage:

Ich habe eine Laborprüfung der von Schimmel befallenen Wände in meinem Yogastudio beauftragt und das Ergebnis erhalten (siehe Anhang).
Da ich neue Räume gefunden habe, die ich aufgrund der Feuchtigkeit im Yogastudio (im Souterrain) gesucht habe, habe ich bereits letzten Monat gekündigt.
Mein Vermieter möchte mich aber nicht vor Ablauf der 6monatigen Kündigungsfrist aus dem Vertrag lassen.
Aufgrund der Werte ist eine Gesundheitsgefährdung nicht auszuschließen.
Wie muss ich nun weiter vorgehen?
Um wieviel Prozent kann ich die Miete mindern?
Darf ich überhaupt meine Yogakurse weiterhin anbieten? Kann ich fristlos kündigen?
Vielen Dank für Ihre Antwort

Gepostet: vor 30 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 30 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre erneute Anfrage über JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Prinzipiell ist es so, dass im Streitfall ein Gericht anhand des konkreten Einzelfalles individuell entscheiden wird.

Auf Grundlage der eingeholten Gutachten ist ein gesundheitsschädlicher Schimmelbefall anzunehmen.

Hierdurch wären strenggenommen auch keine Kurse mehr durchführbar, da hierdurch die Kursteilnehmer gesundheitlich gefährdet würden. Außerdem müsste man die Kursteilnehmer aufklären, so dass diese die Möglichkeit haben die Räumlichkeiten zu verlassen. Ihren Geschäftsbetrieb, zu dessen Betrieb Sie die Räumlichkeiten ja angemietet haben, können Sie somit nicht mehr ausüben. Eine Fortführung des Mietverhältnisses wäre unzumutbar, insbesondere mit einer langen Kündigungsfrist von 6 Monaten.

Unter diesen Voraussetzungen wäre eine fristlose Kündigung begründbar, da unter Abwägung beiderseitiger Interessen eine Fortführung des Mietverhältnis, sowie eine Einhaltung der ordentlichen Kündigungsfristen, nicht angezeigt ist.

Weiter können Sie eine Mietminderung (je nach Umfang des Schimmels) zwischen 30% - 70% für die Zeit ab Eintritt des Schimmels (auch rückwirkend) geltend machen.

Sie sollten den Vermieter anschreiben und ihm dies in einem Schreiben mitteilen. Gleichlaufend können Sie mit diesem Schreiben die Kündigung erklären.

Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen und muss nachweislich zugehen (entweder Einwurf mit einem Zeugen in den Briefkasten des Vermieters und Foto oder persönliche Übergabe mit Quittung etc.).

Gleichlaufend sollte um Mitteilung eines Übergabetermins für die Mieträumlichkeiten gebeten werden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Sehr geehrter Herr Traub,vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort.
Ich sende dem Vermieter also:
- eine rückwirkende Mietminderung
- eine fristlose Kündigung (das Gutachten sende ich mit, oder?) mit der Erläuterung bzgl. der Gesundheitsgefährdung
- die Bitte um Mitteilung eines ÜbergabeterminsÜblicherweise sollte ich die Wände ja gestrichen übergeben - wenn hier allerdings gesundheitsgefährdender Schimmel an den Wänden ist, kann ich sie dann so lassen, da er sie ja sowieso sanieren muss?
Was sind denn unter gegebenen Umständen meine Pflichten zur Übergabe?Vielen herzlichen Dank und viele Grüße
-
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 30 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das haben Sie alles richtig erfasst:

- eine rückwirkende Mietminderung
- eine fristlose Kündigung (das Gutachten sende ich mit, oder?) mit der Erläuterung bzgl. der Gesundheitsgefährdung
- die Bitte um Mitteilung eines Übergabetermins

zu allen Punkten ja.

Wegen des Schimmels bringt ein Streichen nichts. Weiter können Sie mit den Mietminderungsansprüchen eine Verrechnung ankündigen.

Ihre Hauptpflicht besteht daher in dem Räumen der Immobilie und der Übergabe der Schlüssel.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
vielen dank. das hat mir sehr geholfen. eine frage noch: wo erfahre ich um wieviel prozent ich die miete rückwirkend mindern kann?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 30 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Hierfür gibt es keinen festen Wert. Dies hängt von dem Umfang der Schimmelbildung im konrekten Objekt ab. Es gibt hier keine "Schablone".

Ist die Schimmelbildung eher an einer kleinen Fläche um die 30% bei großen Flächen über 50%.

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.