So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17023
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Hallo, um eine Mieterhöhung durchzuführen und einem

Beantwortete Frage:

Hallo, um eine Mieterhöhung durchzuführen und einem Einspruch nach § 174 BGB vorzubeugen reicht da diese Vollmacht:
"Wir bevollmächtigen hiermit als Eigentümer des obengenannten Wohnhauses
(..Name des Verwalters...)
damit, Mieterhöhungen nach §§ 558 ff BGB bzw. §§ 559 ff BGB ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt in unserem Namen zu erklären."
Datum/Unterschrift des Eigentümers
Oder muss ich noch etwas beachten?
Vielen Dank
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Da die Mieterhöhung eine einseitige Erklärung ist MUSS die Vollmacht zwingend im Original vorgelegt werden.

Zudem würde ich genau schreiben welche Mieterhöhung und wem gegenüber

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Es handelt sich um mehrere Mieter. Brauche ich dann für jeden Mieter eine eigene Vollmacht? (Also mit seinem Namen?) Und wenn ich jetzt wegen Anpassung an ortsübliche Vergleichsmiete erhöhe, aber im nächsten Jahr aufgrund energetischer Modenisierungsmaßnahmen, brauche ich dann eine erneute Vollmacht?
Ich habe natürlich eine Verwaltervollmacht, aber ich brauche eine "kurze" Vollmacht, die ich im Original dem Mieterhöhungsbegehren beilegen kann.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Monaten.

ja es wird für jeden Mieter eine Vollmacht im Original benötigt.

Sie können sich auf die Verwaltervollmacht beziehen, müssen diese dann aber JEWEILS im Original vorlegen

da würde ich dann gleich eine eigene Vollmacht schreiben und im nächsten jahr noch mal, da das Original ja vorgeegt werden muss keine Kopie

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ja ich weiß dass ich das Original für jeden Mieter brauche. Daher möchte ich den Vermieter bitten, mir die "kurze" Vollmacht ca. 20mal zu unterschreiben. Ich kann sie dann entsprechend benutzen. Der Vermieter lebt im Ausland.
Meine Frage ist nun, ob diese "kurze" Vollmacht ausreicht, wenn ich sie im Original beilege.
Sie sagten, ich müsste auf jede "kurze" Vollmacht den Namen des Mieters nennen? Und den Grund für die Mieterhöhung? Reicht das nicht, wenn ich das -natürlich- im Mieterhöhungsbegehren nenne?
Ich wollte mir mehrere Original-Vollmachten ausstellen lassen, die ich dann nach Bedarf verwenden kann.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Monaten.

Die Verwaltervollmavht genügt, da Mieterhöhungen Angelegenheiten sind, mit denen Verwalter üblicherweise betraut werden.

Die genügt, dann

ich wusste nicht, dass Se der Verwalter sind

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Monaten.

kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Also um ganz sicher zu sein: Wenn ich eine Original-Vollmacht wie die oben genannte beilege, dann reicht das? ich brauche in der Vollmacht nicht den Namen des Mieters zu nennen?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Monaten.

Nein, das müssen Sie nicht

Verwaltervollmavht reicht

Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.