So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26601
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

In der gemeinschaftlich genutzten Waschküche steht ein

Kundenfrage

in der gemeinschaftlich genutzten Waschküche steht ein Schrank, übervoll mit Chemikalien. Mir fiel ein Wäschestück hinter meine Waschmaschine, ich hob es auf, im Rückwärstsgang verließ ich den beengten Raum hinter der Maschine, ich stieß versehentlich gegen die leicht geöffnete Tür das Schrankes, mir fielen 2 gefüllte Plastikflaschen auf den Kopf. , da ich einem erneuten Vorfall erwähnter Art vorbeugen möchte, würde ich diesen Schrank gern woanders hinstellen, die Nutzerin verweigert dies. Muss sie einem Standortwechsel zustimmen ?
Wenn ich diesen Schrank umräume, er dabei, kaputt geht, da er schon etwas morsch ist, muss ich ihn ersetzen? Er gehört dem Hausbesitzer und nicht der Nutzerin, mit freundlichem Gruß ***

Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte Ratsuchende,

wenn es sich um eine gemeinsam genutzte Waschküche handelt, dann trifft sowohl die Mitmieterin als auch den Vermieter (wenn die Waschküche für alle Mieter zugänglich ist) eine sogenannte Verkehrssicherungspflicht, als Nebenpflicht des Mietvertrages.

Das bedeutet bezogen auf den Schrank bedeutet dies, dass Ihre Mitmieterin und der Vermieter dafür Sorge tragen müssen dass der Schrank so gestellt und auch so eingeräumt ist, dass eine Gefährdung ausgeschlossen ist. Ist dies durch eine Umstellen des Schrankes nicht zu erreichen muss der Schrank entfernt werden, da ansonsten eine Schadensersatzpflicht des Vermieters und Ihrer Mitmieterin anzunehmen ist.

Insoweit haben Sie zwar keinen direkten Anspruch auf das Umstellen des Schrankes, Vermieter oder Mitmieterin sind, wenn etwas passiert dann aber in der Haftung. Wenn Sie den Schrank auf eigene Faust umstellen, dann haften Sie allerdings wenn bei dieser Aktion der Schrank Schaden nimmt.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 23 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?