So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1462
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Vorkaufsrecht Wir haben ein notariell beurkundetes

Kundenfrage

Vorkaufsrecht
Wir haben ein notariell beurkundetes Vorkaufsrecht für 10 Jahre für die OG Wohnung im Haus. (datiert vom 9. April 2016)
Die Eigentümerin ging im Oktober 2016 in ein Pflegheim.
Ihr Bruder hat sich genau eine Woche vorher im Rahmen seiner Vollmacht die Wohnung selber geschenkt. Und hat Sozialhilfe für seine Schwester beantragt, was vom Sozialamt abgelehnt wurde.
Wir vermuten einen fingierten Vertrag, den ein befreundeter Notar für ihn gemacht hat.
Leider wußten wir nicht, dass wir innerhalb zwei Monaten hätten reagieren müssen, somit ist eine Verfristung eingetreten für diesen Fall der Überlassung (Schwester auf Bruder).
Er hat die Wohnung vermietet, weil er ja Geld aufbringen muss für das Heim.
Nun hat er den Mietern die Wohnung zum Verkauf angeboten !!!!!!!!!!!!
Darf er das überhaupt?
Unser Vorkaufsrecht besteht noch immer, für den verfristeten Fall haben wir Pech gehabt.
Aber muss er nicht zuerst uns die Wohnung anbieten bevor er sie jemand anderem anbietet?
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Darf ich höflich fragen: ist denn das Vorkaufsrecht im Grundbuch eingetragen