So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 5310
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Vermieter stellt Warmwasser ab nachdem er die Einladung zu

Beantwortete Frage:

Vermieter stellt Warmwasser ab nachdem er die Einladung zu einen Gerichtstermin von uns bekommen hat zwecks einstweilige Unterlassung und fährt darauf hin weg
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sie können das Anstellen des Warmwasseranschlusses verlangen. Erfolgte dies grundlos und mutwillig, kann dies auch in einem einstweiligen Verfahren erstritten werden.

In dem Abstellen könnte eine Nötigung nach § 240 StGB gesehen werden, das Sie zur Anzeige bei den Polizeibehörden bringen können.

Selbstverständlich können Sie auch die Miete mindern.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag, danke für die Information. Wir waren gerade bei der Polizei und wollten dort eine Anzeige mache. Wegen Nötigung, allerdings nachdem die Polizisten die Papiere durch geschaut hat, meinte sie das wäre keine Straftat bzw. Nötigung das wäre eine Sache Zwischen dem Vermieter und uns. Also schickten sie uns dort fort. Mit dem letzten Kommentar , damit müssen wir zu einem Anwalt oder Gericht gehen.Bezüglich der genannten Papiere, wir hatten eine einstweilige Verfügung beim Amtsgericht beantragt. Nachdem wir vorgelegt hatten welche Belästigungen vorliegen kam am Freitag ein Gerichtstermin diesbezüglich. Da der Termin erst im September ist wüssten wir gerne wie wir da weiter vor gehen sollen, da wir auch ein neun Monate altes Baby und einen zwei jährigen Sohn haben.
Mit freundlichen Grüßen
Ohlenforst
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann wäre eine Anzeige schriftlich einzureichen. In diesem Fall müssen die Polizeibehörden sich mit Ihrem Anliegen befassen und schriftlich Stellung nehmen. Eine Abweisung wird wesentlich schwerer als nur bei einem mündlichen Vortrag.

Es gibt nur die Möglichkeit über eine schnelle Gerichtsentscheidung hier Klarheit zu erhalten. Ansonsten kann der Vermieter nicht zur Anstellung des warmen Wassers gezwungen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-