So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 5868
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo ich habe meine ETW mit gartenhaus verkauft! Jetzt

Beantwortete Frage:

Hallo ich habe meine ETW mit gartenhaus verkauft!
Jetzt haben sich andere eigentümer darüber beschwert das sie das gartenhaus nur geduldet haben solange ich darin wohne!
Kann der käufer vom vertrag zurücktreten obwohl ich nichts davon wusste dass ich das gartenhaus evtll wieder abbauen muss?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich Ihnen eine Antwort auf Ihre Anfrage formuliere.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Nein, ein Rücktritt des Käufers vom Kaufvertrag ist vor diesem Hintergrund nicht möglich.

Dies vor allem deshalb, da es sich bei der vorliegenden Duldung des Gartenhäuschens um keine zugesicherte Eigenschaft im notariellen Immobilienkaufvertrag handelt und somit sich keine Pflichtverletzung hieraus ergibt.

Denn die Immobilie mit Gartenhaus wurde ja verkauft.

Dass die Aufstellung innerhalb der WEG nur geduldet war, ist ein anderer Punkt. Ein Rücktritt scheidet aus.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Im kaufvertrag steht aber drin whg mit gartenhaus?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

davon gehe ich aus. Es steht aber nicht drin Wohnung mit Gartenhaus und Genehmigung der Aufstellung durch die WEG für den Käufer, oder?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Das halt
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich habe das übermittelte Dokument angesehen.

Wie ich mich gedacht habe. Sie haben alle Kaufvertragspflichten erfüllt. Ein Rücktritt ist daher nicht möglich.

Die Einigung bzgl. dem Aufstellen der Hütte ist zwischen der WEG und dem neuen Eigentümer zu klären. Zumal ggf. auch die Duldung sich auf diesen erstreckt. Dies wäre jedoch sodann als andere Rechtsfrage zu klären.

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Das gartenhaus steht schon ein jahr und ich habe die whg letzten monat verkauft!
Der käufer kann also nicht mehr zurücktreten
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Hier noch ein letzter absatz dann gibt es trinkgeld
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

richtig. Ein Rücktritt ist nicht möglich.

Auch der neuerlich übermittelte Absatz ändert hieran nichts.

In diesem bestätigt der Käufer sogar, dass er alles so kauft wie gesehen und sich über die entsprechenden Umstände erkundigt hat. Hat er dies nicht, geht das nicht zu Ihren Lasten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.