So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16692
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren. Mein Mann und ich haben eine

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren. Mein Mann und ich haben eine Wohnung vom 01.12.2015 bis 12. Juni 2017 bewohnt. offiziell würde der Mietvertrag noch bis zum 31. August laufen. Leider war das Vertrauen zwischen Mieter und Vermieter bereits früh gestört. Nun hatten wir zunächst am 28. Juli abends gegen 18:30h die Übergabe, welche wir auf Grund von diversen Unstimmigkeiten um ca. 19:30 Uhr abgebrochen haben (ich musste dann auch anschließend zur Arbeit). Wir haben die Vermieter dreimal darauf hingewiesen, dass wir jetzt fahren müssen. Sie haben die Wohnung nicht verlassen (ich möchte nochmals betonen, dass wir die Schlüssel noch nicht übergeben haben). Als mich mein Mann zur Arbeit fuhr, bat ich ihn nochmals nachzusehen, ob die Vermieter denn noch da wären. er sagte, die seien im auf der Hinfahrt zur Wohnung entgegen gekommen und die Wohnung war richtig abgeschlossen (das war gleichen Abend gegen 20Uhr) - also gingen wir davon aus, dass die Vermieter einen Schlüssel hatten, von dem wir nichts wussten.Wir hatten uns zuvor auf den neuen Übergabe Termin geeinigt. Dieser sollte dann Samstag, den 30. Juli 2017 um 13:30 Uhr statt finden und gleich darauf sollten Nachmieterinteressenten kommen (wovon wir im Vorfeld gar nichts wussten und die Schlüssel auch noch nicht übergeben waren). Vorher hat mein Mann in meinem Beisein den Vermietern telefonisch mitgeteilt, dass wir auf Ihre Nachbesserungswünsche nicht eingehen werden und das alles demnächst dann über einen Anwalt laufen würden. Darauf hin sagten die Vermieter, wir sollen doch nicht so kleinkariert sein. Als ich dann fragte, wie die Vermieter sich denn die Besichtigung vorgestellt hatten, ohne das wir heute die Schlüsselübergabe machen antwortete er: "Na mit unserem Schlüssel." Darauf hin haben wir gesagt, dass die uns heute bitte quittieren, dass wir die Schlüssel alle ausgehändigt und an den Vermieter übergeben haben. Das haben die darauf hin auch um 13:30 Uhr kommentarlos gemacht. Ein Gedächtnisprotokoll des Telefonats wird erstellt. Weiter haben wir festgestellt, dass in unsere Abwesenheit Farbe von der Decke gekratzt worden ist.Nun meine Frage zu dem Vorfall. Normaler weiser müssten wir noch für den Monat August Miete zahlen. Das haben wir jetzt aber eingestellt (ist das rechtmäßig?). Ich habe gelesen, dass in so einem Fall, wenn der Vermieter einen Schlüssel zu unserer Wohnung hat, wir eine außerordentliche Kündigung stellen dürfen (eine fristlose). Das würde ich auch gerne tun. Geht das Online per Email auch und in Kopie nochmal als einschreiben? Weiter würden wir gerne wissen wollen, ob wir dann überhaupt noch etwas nachbessern müssten. Die Schlüssel haben wir eh nicht mehr, aber können die Vermieter uns jetzt noch irgend welche Ansprüche in Rechnung stellen? Da ich leider nicht beurteilen kann, ob die in der Zwischenzeit mal in unserer Wohnung gewesen sind, denke ich doch eher nicht oder? wir konnten auch keines der inneren Zimmer abschließen, da auch diese keine Schlüssel hatten. Ach und sie haben sogar zugegeben noch vor der Schlüsselübergabe (den Abend zuvor) in unserem Keller gewesen zu sein. Wir haben direkt nach unserer Renovierung Fotos von der Wohnung und den Zählerständen gemacht und auch direkt vor der Schlüsselübergabe am 30.07. Unser Nachbar hat die Wohnung zuvor begutachtet und mein Stiefvater war selber ein paar Wochen zuvor auch da und hat die Wohnung gesehen.Vielen Dank für eine AntwortFrau Blonski
Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank für die freundliche Anfrage und bitte einen Augenblick Geduld, bis sich ihre Antwort geschrieben habe vielen Dank

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 25 Tagen.

ÜVielen Dank für Ihre Geduld.

Das betreten ihrer Wohnung mit einem eigenen Schlüssel vor Übergabe ist dann Hausfriedensbruch, der sie dazu berechtigt, die Wohnung fristlos zu kündigen.

Sie müssen allerdings wieder die Form der Kündigung einhalten, d.h. schriftlich, und beide Mietparteien unterschreiben. Online wäre nicht wirksam.

Da der Vermieter selbsttätig Farbe von der Wand gekratzt hat und auch sonst die Wohnung schon in Besitz genommen zu haben sein würde ich auch nichts mehr renovieren.

Ich würde kündigen und dann die nächste Miete nicht mehr bezahlen

Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung vielen Dank

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchende, kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Gerne!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht