So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 2909
Erfahrung:  Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Mein Vermieter war heute bei mir mit ein Mann von der Bank

Kundenfrage

Mein Vermieter war heute bei mir mit ein Mann von der Bank um Bilder zu machen dann sagte der Vermieter zu mir ich soll mir schon mal eine neue Wohnung suchen diese wird jetzt verkauft

Frage ist ich bin Hartz4 lebe zusammen mit einer Frau in ehelichen Verhältnisse haben eine 11 Jährige Töchter

Was kann ich tun wenn ich eine Kündigung bekomme wegen Eigenbedarf wie viel Zeit bleibt mir und mir fehlen die Mittel für ein Umzug habe ich ein Recht auf Abfindung

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

im Falle eines Verkaufes der Wohnung geht der Mietvertrag auf den neuen Mieter über. Sie können nicht so einfach aus der Wohnung gekündigt werden, wenn Sie einen unbefristeten Mietvertrag haben. Ev. will Sie der Vermieter nur irreführen und so zu einem freiwilligen Auszuge bewegen, um einen höheren Preis für die Wohnung (ohne Mieter zu erzielen).

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__566.html

Eine Kündigung wegen Eigenbedarfs hat ordentlich begründet zu sein. Auch hat der Vermieter alternativen Wohnraum in seinem Eigentum anzubieten.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__573.html

-> Abs. 2 Nr. 2, Abs. 3.

Liegt Ihnen die Kündigung vor, sollten Sie diese von einem Kollegen überprüfen lassen und sich ggf. wehren.

Die Kündigungsfrist beträgt ca. 3 Monate, ev. länger, wenn Sie die Wohnung schon 5 Jahre oder länger haben.

Nach der Frist müssen Sie ausziehen. Tun Sie das nicht, wird der Vermieter Sie verklagen, was extra Geld kosten kann, wenn Sie verlieren. Eine "Abfindung" erhalten Sie nicht. Wenn aber unberechtigterweise gekünfigt wurde (weil z.B. wirklich gar kein Eigenbedarf bestand), Sie deswegen umgezogen sind, können Sie ev. hinterher Schadensersatz für die Umzugskosten geltend machen.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__573c.html

Wenn Sie ALG II beziehen, bekommen Sie bei vorherigem Antrag auch die Umzugskosten erstattet in eine neue vom Jobcenter vor Abschluss des neuen Mietvertrages genehmigte Wohnung.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht