So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3252
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Hallo. Ich habe vor kurzem ein Haus von einer guten Freundin

Kundenfrage

Hallo. Ich habe vor kurzem ein Haus von einer guten Freundin geerbt. Da ich die Erbschaftssteuer bezahlen muss kann ich nichts in das Haus investieren. Ich möchte das Haus dennoch in meinem Besitz lassen.
Jetzt meine Frage:Ist es mir erlaubt als Vermieter einen Vertrag mit dem Mieter zu machen in dem geschrieben steht dass der Mieter 10 Jahre mietfrei wohnen darf aber die eingesparte Miete in das Haus investieren muss?(mit Rechnung sollte der Mieter dies nachweisen können) Wie gebe ich das dann an das Finanzamt weiter?Mfg
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn der Mieter da mitspielt, können Sie das mit ihm problemlos vereinbaren. Allerdings werden Sie die Investitionen des Mieters als Einnahmen versteuern müssen. Die Rechnungen des Mieters sind dann die entsprechenden Belege.

Für die Erbschaftssteuer ist das aber nicht relevant, da sich diese anhand des Wertes des Hauses beim Tod der Freundin bemißt.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.

Bitte denken Sie daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, damit der eingesetzte Betrag an mich ausgezahlt werden kann. Sie können selbstverständlich auch nach einer Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht