So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22327
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir haben unsere Einliegerwohnung ab dem 01.07.2016 an

Kundenfrage

wir haben unsere Einliegerwohnung ab dem 01.07.2016 an unseren neuen Mieter vermietet. Es besteht ein Mietvertrag mit einem Kündigungsverzicht bis zum 01.08.2017.
Auf Grund eines schweren Verkehrsunfalles konnte der Mieter bislang die Wohnung nicht beziehen. Anfang 09/2016 haben wir nun ein Schreiben des Mieters erhalten, dass er die Wohnung wegen seiner gesundheitlichen Situation kündigen möchte, da er (er ist Arzt) lediglich Krankengeld bezieht und seine Ehefrau (von ihr wollte er sich trennen) nun Rosenkrieg betreibt. Eine Wohnungsübergabe, also Schlüsselübergabe, konnte bislang noch nicht erfolgen.
Die Frage ist, muss ich den Mieter einfach so aus dem Vertrag raus lassen? Was ist mit der Kaution? Zudem ist die Frage, was mit der Waschmaschine, Spiegel und weiteren Kleinigkeiten in der Wohnung ist, die er von der vorherigen Mieterin übernommen hat.
Wir wollen mit dem Mieter nicht streiten, verstehen seine Situation, aber wir haben ganz bewusst mit dem Mieter zusammen den Kündigungsverzicht schriftlich nieder gelegt.
Wir möchten nun dem Mieter baldigst auf sein Schreiben zur Kündigung antworten und bitten daher um schnelle Hilfe Ihrerseits!
Danke ***** ***** Info.
Grüsse,
Sabrina ***
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Der geschlossene Mietvertrag ist rechtlich ebenso bindend wie der vereinbarte Kündigungsverzicht, denn die nunmehr eingetretenen persönlichen Umstände sind ausschließlich dem rechtlichen Verantwortungsbereich des Mieters zuzuordnen - Sie dürfen mit den Folgen dieser Umstände nicht belastet werden, da Sie diese nicht zu vertreten haben, sondern vielmehr auf Bestand und Durchführung des Vertrages vertrauen können und dürfen.

Da der Vertrag rechtswirksam begründet ist, besteht auch kein Anlass, die Kaution zurückzuzahlen, denn diese dient Ihnen als Sicherheit für etwaige offene Ansprüche aus dem Mietvertragsverhältnis.

Die von dem Mieter übernommenen Gegenstände der Vormieterin berühren Ihre rechtliche Interessen hingegen nicht, da der Mieter hierfür an die Vormieterin eine Ablöse gezahlt haben dürfte.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 11 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt