So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26359
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Habe vor über 5 Jahren eine Eigentumswohnung verkauft. Die

Kundenfrage

habe vor über 5 Jahren eine Eigentumswohnung verkauft. Die WEG verlangt jetzt vom Käufer den Rückbau von Klimageräten vom Dach über einen im Jan. 2016 gefassten WEG-Beschluß. Der Käufer weigert sich und die WEG klagt jetzt.
Der Anwalt des Käufers hat mir den Streit verkündet obwohl er selbst schreibt:" nach hiesiger Ansicht kann die Klägerin nach Eintritt der Verjährung etwaiger Rückbauansprüche den berechtigten berechtigten Verjährungseinwand des Beklagten nicht dadurch umgehen, dass sie die Beseitigung der Anlage im Wege des Beschlusses verfolgt."
Wenn die Sache verjährt ist, wie er selbst schreibt, kann ich mir den Streitbeitritt doch ohne Risiko sparen.
Ich hätte gern eine Empfehlung dazu. Vorab herzlichen Dank
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Anwalt hat Ihnen deswegen den Streit verkündet um Sie, sollte bei der Klage auf Beseitigung unterliegen, Sie besser auf Schadensersatz in Anspruch nehmen können.

Der Anspruch auf Beseitigung der Klimaanlage verjährt nach §§ 195,199 BGB binnen 3 Jahren ab Kenntnisnahme der WEG von der Klimaanlage.

Meines Erachtens wird der Anwalt des neuen Eigentümers dann in Schwierigkeiten geraten, wenn die WEG nachweisen kann, dass Sie erst später von der Anlage Kenntnis erlangt hat, also diese Anlage erst weit nach Errichtung und Kauf durch den Eigentümer bemerkt hat.

Bei einem Klimagerät welches auf dem Dach montiert wurde, dürfte dies schwerlich der Fall sein.

Insoweit schätze ich das Risiko für Sie wenn Sie nicht beitreten als eher gering ein.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
herzlichen Dank.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr gehrter Ratsuchender,

bitte gerne!

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne habe ich Ihre Fragen beantwortet.

Über eine positive Bewertung meiner Arbeit würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht