So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26369
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Tochter wohnt in MG, zahlt pro Monat 60 € Heizkosten,

Kundenfrage

Meine Tochter wohnt in MG, zahlt pro Monat 60 € Heizkosten, hat 45qm, wohnt allein, heizt tagsüber fast nicht ( berufstätig) trotzdem muss sie 400€ nachzahlen für 2015. aus der Abrechnung werde ich leider nicht schlau.
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Vermieter muss ja grundsätzlich nach Verbrauch abrechnen.

Wo genau liegt Ihr Problem mit der Abrechnung?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Wir haben das Gefühl, dass nach qm und nicht nach wirklichem Verbrauch abgerechnet wurde. Kann ich Ihnen die Abrechnung mailen, so dass Sie einen besseren Überblick haben?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Ja die Abrechnung kann ich mir gerne ansehen. Sie können die Abrechnung gerne hier hochladen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Da wir leider gerade etwas technische Probleme mit dem Download haben, werden wir es heute Abend nochmal probieren.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Gut dann vertagen wir uns auf heute Abend

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Wie es aussieht haben wir es doch erfolgreich gesendet.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Übermittlung.

Ich habe mir die Abrechnung angesehen.

Der Vermieter hat hier zulässig abgerechnet.

Er hat den Umlageschlüssel 30:70 verwendet (30% nach Fläche, 70% nach Verbrauch, was der Regelung in § 7 der Heizkostenverordnung entspricht.

Den Betriebsstrom für die Heizung, die Heizungswartung und den Schornsteinfeger darf der Vermieter im Rahmen dieser Abrechnung in Ansatz bringen.

Der Abrechnungszeitraum liegt hier bei 9 Monaten, so dass auch nur dieser Abschnitt abgerechnet wurde.

Formell ist diese Abrechnung daher nicht zu beanstanden.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne habe ich Ihre Fragen beantwortet.

Über eine positive Bewertung meiner Arbeit würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht