So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21360
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren ich möchte fragen inwieweit

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren
ich möchte fragen inwieweit der ehemalige Vermieter eingebunden oder informiert wird wenn ich meinen Zweitwohnsitz abmelde.
Benötige ich hierzu vom Vermieter eine Bestätigung oder bekommt der Vermieter hinterher eine Meldung meiner endgültigen Abmeldung ?
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie müssen Ihren Zweitwohnsitz abmelden. Wenden Sie sich hierzu an die Meldebehörde der Stadt oder Gemeinde, in der Sie mit dem Hauptwohnsitz gemeldet sind. Dort nimmt man die Abmeldung Ihres Zweitwohnsitzes entgegen.

Ab dem 01.11.2015 gilt das neue Bundemeldegesetz. Ab diesem Zeitpunkt muss ein Mieter bei einer An-, Um- und Abmeldung wieder eine Bescheinigung des Vermieters vorlegen.

Ihr Vermieter ist verpflichtet, Ihnen diese Bescheinigung innerhalb von zwei Wochen nach Auszug aus der Wohnung/auflösung des Zweitwohnsitzes auszustellen.

Der Vermieter wird über Ihre behördliche Abmeldung sodann allerdings nicht informiert, da dieser Vorgang nur Sie persönlich betrifft.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sehr geehrter Herr Huettemann
leider ist der Sachverhalt bei mir nicht so einfach, da meine bisherige Vermieterin mir sicher keine Bescheinigung ausstellen wird. Ansonsten hätte ich Sie nicht um Rat gefragt .... Wie kann ich dies umgehen?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sollte die Vermieterin sich weigern, Ihnen eine Bescheinigung auszustellen, so können Sie diese anzeigen: Die Verweigerung begründet eine Ordnungswidrigkeit nach § 54 Bundesmeldegesetz und kann mit einer Geldbuße in Höhe von 50.000 Euro geahndet werden:

https://www.gesetze-im-internet.de/bmg/__54.html

Fordern Sie die Vermieterin daher zur Ausstellung der Bescheinigung auf, und kündigen Sie ihr an, dass Sie ansonsten Anzeige erstatten werden!

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden! Auf die Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur wahrheitsgemäß darstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht