So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3286
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Guten Abend, wir haben seid einiger Zeit Probleme mit

Kundenfrage

Guten Abend ,
wir haben seid einiger Zeit Probleme mit unserem Vermieter und seiner Lebensgefährtin. Dies geht soweit das unsere Kinder 11 Jahre und 15 Jahre für jedes bisschen angebrüllt werden und mittlerweile werden Bilder von ihnen gemacht ... Die Lebensgefährtin tätigt die Aussage das meine Kinder sie provozieren wenn sie auf dem Hof sind und meine Kinder sich keine Minute auf dem Hof bewegen können geschweige denn ihre Fahräder reparieren ohne das sie sofort klingeln kommt und behauptet unsere Kinder würden den Krach extra machen. Desweitern steht im Mietvertrag das wir damit einverstanden sind das der Vermieter einen Zweit Schlüssel behält,diese möchten wir jedoch wiederrufen. Das Verhalten der beiden ist nicht zu ertragen.Meine Kinder haben schon Angst den Hof zu betreten.Eine andere Wohnung ist leider aus Kostengründen nicht möglich . Wie kann ich mich wehren,alles Reden bringt nix
Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

da hilft leider nur noch eine einstweilige Verfügung gegen die Lebensgefährtin und auch den Vermieter. Die einstweilige Verfügung kann ohne Anwalt und mündlich beim örtlichen Amtsgericht beantragt werden, dort bei der Antragstelle.

Den Punkt mit dem Zweitschlüssel können Sie leider nicht widerrufen. Allerdings darf er den Schlüssel so oder so nicht verwenden, denn das wäre strafbarer Hausfriedensbruch.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht