So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3340
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Tochter hat zum 15.08.2016 einen Mietvertrag unterschrieben

Kundenfrage

Tochter hat zum 15.08.2016 einen Mietvertrag unterschrieben befristet auf 1 Jahr.Sie ist noch nicht eingezogen!Ihr wurden durch den Vermieter keine Angaben zum Energieverbrauch der Wohnung gemacht,weder mündlich noch schriftlich im Vertrag.Des weiteren stehen im Vertrag 2 Zimmer 1 Küche 1 Bad 1 Kellerraum
richtig wäre 3 Zimmer 1 Küche 1 Bad 1 Kellerraum
Ist eine fristlose Kündigung möglich? brauch Sie den Vertrag erst garnicht erfüllen?
MfG Beate
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

leider berechtigt beides nicht zu einer fristlosen Kündigung.

Die Tochter könnte höchstens den Vertrag gemäß § 123 BGB anfechten, wenn sie nachweisen kann, dass sie bei Vertragsschluß arglistig getäuscht wurde, also wenn sie z.B. nicht vorher die Wohnung gesehen hat.

Bis zu einer solchen Anfechtung muß sie den Vertrag aber erfüllen.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Habe soeben mit der Vermieterin tel.sie wäre mit drei Monaten Kündigung einverstanden brauch aber die Schlüssel der Wohnung für eine Weitervermietung( Besichtigung) da es nur die Schlüssel gibt.Also zahlen wir miete und haben keinen Zugang zu der Wohnung.Ich dachte ein Energienachweiss wäre Pflicht und muss nachgewiesen werden?sonst drohen Strafen bis...€
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

in der Tat droht bei Nichtvorlage ein Bußgeld, und die Tochter kann die Vorlage auch einklagen. Aber es hat auf die Wirksamkeit des Vertrages keine Auswirkung.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.