So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 4551
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Wir haben eine WEG bestehend aus ein Altbauwohnhaus mit 10

Kundenfrage

wir haben eine WEG bestehend aus ein Altbauwohnhaus mit 10 Wohneinheiten. Und 5 Einzel-Apartmenthäuser mit einer Lift-Parkdeckanlage mit 12 Stellplätze, auf dem gleichen Flurstück hinter dem Albauhaus. Die Hinterhäuser WEG-yystr. 125a-e sind 5 Eigentümer mit je 2 Stellplätze, zu 10 Stellplätze. Die WEG-Verwaltung rechnet für 5 Eigentümer 5 WEG-Stimmen + 10 Sellplätze als WEG-Stimmen = 15 WEG Stimmen für die Hinterhäuser. > Das Vorderhaus hat 10 Eigentümer und 2 Stellplätze im Parkdeck-Hinterhaus, mit 10 WEG-Stimmen, + 2 Stimmen für 2 Eigentümer Vorderhaus für 2 Stellplätze, gesamt 12 Stimmen. Dadurch bilden die 5 WEG-Eigentümer Hinterhaus mit*****auml;ndig eine Mehrheit gegenüber Altbau mit 10 Eigentümern, mit 12 Stimmen. Ist die Anrechnung von Stellplätze als WEG-Stimme zulässig für Miteigentumsanteile einer Lift-Parkanlage? Links und rechts 2 Parkdecks absenkbar mit je 2 x 6 PKW übereinander abgestellt. Insgesammt 6 Doppelstellplätze übereinander. - Vielen Dank für Ihre Anwort. Mit freundlichen Grüßen -***

Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Sie bei Ihrem Anliegen unterstützen.

Die von Ihnen beschrieben Stimmenverteilung ist in der Tat unüblich und wäre ggf. von einem Gericht zu klären.

Wie die Stimmenverteilung im Detail zu erfolgen hat, ergibt sich regelmäßig aus der Teilungserklärung.

Besteht die Möglichkeit, diese über die Fragebox als pdf-Datei hochzuladen?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Herr Dr. Traub, der Grund meiner Anfrage ist ein bereits eingeschalteter Anwalt, wegen Entlastung vom Verwalter für 2015. Die Entlastung fand statt mit den Mehrheits-Simmen deer 5 Eigentümer von den Hinterhäusern, jeweils in zwei separaten WEG-ETV. Unabhängig voneinander. - Laut Aussage von diesen Anwalt, sollte jedes Eigentum ein Stimmrecht haben. - > Meine Meinung und Juristisch nachvollziehbar

soll aber eine Kopf-Abstimmregelung gelten, damit keine Majorität bei mehrfachen Eigentum von einen Besitzer llein ausgeht.

Werde vom Anwalt die aktuelle TE der Gesamt WEG besorgen und Ihnen zusenden. - Vielen Dank für Ihre kompetente Auskunft. Mit freundlichen Grüßen. ***

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Fragensteller,

gerne. Es freut mich, wenn ich Ihnen helfen konnte.

Gerne können Sie sich bei einem Fortgang in dieser Sache sodann wieder melden.

Über die Abgabe einer positiven Bewertung wäre ich Ihnen dankbar.

Mit feundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht