So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26190
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ist eine Teilungserklärung ungültig, wenn diese nicht beim

Kundenfrage

Ist eine Teilungserklärung ungültig, wenn diese nicht beim Grundbuchamt hinterlegt wurde?
Konkreter Fall: In der Teilungserklärung von 1988 wurde meiner Wohnung ein Kellerraum übertragen, allerdings nutzt diesen ein anderer Miteigentümer ( aufgrund einer TE von 1987).
Es ist klar, daß die letzte geänderte Version gilt. Nur, ist diese aktuelle TE leider nicht beim Grundbuchamt hinterlegt worden, wie sich jetzt herausgestellt hat. Ich habe diese TE zwar, auch mit Unterschrift usw. vom damaligen Notar, aber das Grundbuchamt hat sie nicht, obwohl in der TE dies steht.
Heißt daß, ich muß auf die Nutzung dieses Kellerraumes verzichten, weil beim Grundbuchamt diese TE nicht eingereicht wurde?
Vielen Dank ***** ***** Antwort.
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Teilungserklärung nach § 8 WEG richtet sich an das Grundbuchamt, ist mithin grundbuchrechtlicher Natur.

Schöner/Stöber, Grundbuchrecht, 15. Auflage 2012, Dritter Teil. Wohnungseigentum und Dauerwohnrecht, Rn 2846).

Das bedeutet, solange die Teilungserklärung nicht dem Grundbuchamt vorliegt entfaltet sie keine Wirksamkeit auch wenn sie notariell beurkundet wurde.

Wenn also die Teilungserklärung noch nicht dem Grundbuchamt vorliegt, dann entfaltet sie keine Wirksamkeit mit der Folge, dass Ihnen kein Recht zur Nutzung des Kellerraums zusteht.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne habe ich Ihnen geantwortet.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich nun sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht