So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21873
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

gestern Schreiben vom Vermieter erhalten, was ist zu

Kundenfrage

gestern Schreiben vom Vermieter erhalten, was ist zu tun?

habe gestern einen schreiben bekommen das mir auf den magen geschlagen hat es soll sich um laufende ruhrstörung bis spät in die nacht 2. belästigung und bedrohung vob mietern 3.konstanter verstoß gegen die hausordnung wenn das nicht abgestellt wirdt ist eine fristlose kundigug da was mache ich vielen dank

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Werden die Vorwürfe denn im Einzelnen konkretisiert - werden die Vorkommnisse nach Datum und Uhrzeit angegeben? Werden für die angeblichen Ruhestörungen/Belästigungen Beweismittel benannt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

nein weder datum noch uhrzeit nur diese schreiben formlos ohne einschreiben noch briefumschlag von der hausverwaltung im breifkaten

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Vielen Dank für Ihre ergänzenden Mitteilungen!

Unter diesen Umständen können Sie die Ihnen zugegangene Abmahnung ohne weiteres zurückweisen!

Wenn einem Mieter eine Abmahnung erteilt wird, so ist der Vermieter (hier die Hausverwaltung) verpflichtet, die mietvertragliche Pflichtverletzung des Mietres ganz konkret darzulegen und unter Beweis zu stellen - ansonsten ist eine Abmahnung unwirksam!

Das bedeutet in Ihrem Fall: Wirft man Ihnen Ruhestörungen/Belästigungen und Bedrohungen vor, so hat der Vermieter hierfür Tatsachen und Umstände nach Ort und Zeit anzugeben, wann sich dies so zugetragen haben soll. Zudem hat der Vermieter für seine Behauptungen BEWEISE anzuführen, das sind in solchen Fällen nahezu immer Zeugen, in der Regel also weitere Mieter.

In Ihrem Fall fehlt es nicht nur an der Angabe von Tatsachen, sondern es werden auch für die reinen Unterstellungen und Behauptungen überhaupt keine Beweise genannt. Die Abmahnung ist somit unrechtmäßig und folglich unwirksam!

Weisen Sie die Abahnung daher unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte und klare Rechtslage zurück.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht