So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kanzlei4you.
Kanzlei4you
Kanzlei4you, Rechtsanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 326
Erfahrung:  Berufserfahrung
92407155
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Kanzlei4you ist jetzt online.

Und zwar geht es darum wir haben eine Wohnung gefunden in

Kundenfrage

Und zwar geht es darum wir haben eine Wohnung gefunden in der wir zum 1.06 einziehen können jetzt ist meine Frage ob wir ohne Kündigungsfrist kündigen können da wir seit dem wir hier im Haus wohnen (2013) keine einzige Nebenkosten Abrechnung bekommen haben. Da ich im Internet gelesen habe das es möglich ist eine Wohnung fristlos zu kündigen wenn man "Probleme" mit dem Vermieter hat. Mit freundlichen Grüßen

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/er Ratsuchende/er,vielen Dank für Ihre Anfrage,ob wir ohne Kündigungsfrist kündigen können?die ich wie folgt beantworte:Nach § 543 BGB hat der Mieter das Recht zur fristlosen Kündigung, wenn der Vermieter eine schwerwiegende Vertragsverletzung begeht.Eine schwerwiegende Vertragsverletzung liegt z.B. dann vor, wenn der Vermieter bewußt über die Nebenkosten falsch abrechnet und Belege fälscht (LG Gießen 1 S 571/95).In Ihrem Fall liegt leider keine schwerwiegende Vertragsverletzung vor. Einen Grund für die fristlose Kündigung haben Sie leider nicht. Sie hätten die Möglichkeit, die fehlende Nebenkostenabrechnung bei Gericht einzuklagen, darüber hinaus können Sie ein Zurückbehaltungsrecht an den Betriebskosten geltend machen können.Sie können aber, wenn das Mietverhältnis beendet ist, von den Zeiträumen in denen keine Abrechnung erstellt wurde, die geleisteten Vorauszahlungen zurückfordern (BGH VIII ZR 191/105).Das bedeutet, der Vermieter muss Ihnen die Betriebskosten zurück zahlen.Mit freundlichen GrüßenSusanne FröhlichRechtsanwältin
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/er Frageseteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.SOllten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenfreie Nahcfragen zu stellen.Setzen Sie bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der Textbox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für die Nutzung von JustAnswerSusanne FröhlichRechtsanwältin