So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22051
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Schönen guten Abend meine Familie und ich Lenden in einer eigentlich

Kundenfrage

schönen guten Abend meine Familie und ich Lenden in einer eigentlich schönen 4 Zimmer Wohnung seit knapp 2 Jahren haben wir an der badezimmerwand schwarzen Schimmel meine Vermieterin hat die wand auch sanieren lassen aber seit mehreren Monaten ist der Schimmel wieder da ich habe auch sofort bescheid gegeben und die Sachlage erklärt es kam dann die aussage ich sollte doch ausziehen damit sie das Bad renovieren kann. ich meinte nur wir müssen nicht ausziehen da wir eine maisonetwohnung haben und im oberem Geschoss noch ein Bad zur Verfügung haben. dazu kommt auch das meine Kinder seit Geburt an chronische Bronchitis haben. und meiner lieben Vermieterin es egal ist Hauptsache die miete kassieren.
meine frau und ich wissen nicht mehr weiter können sie uns einen tipp geben
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Wie großflächig ist der Schimmel denn - ist die gesamte Wand betroffen? Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Auch ohne nähere Informationen kann ich Ihre Anfrage wie folgt beantworten: Schimmel stellt stets einen Mangel der Mietsache dar, der Sie kraft Gesetzes zur Mietminderung berechtigt (§ 536 BGB). Dies bedeutet insbesondere, dass Sie nicht der Zustimmung der Vermieterin bedürfen, um Ihre Mietminderung geltend zu machen. Sie sind daher berechtigt, eine angemessene Minderung der Miete vorzunehmen. Diese Mietminderung kann solange erfolgen, bis sämtliche Mängel vollständig abgestellt sind. Die Höhe der Minderung ist stets von Art und Ausmaß der Mietmängel abhängig. Nach der Rechtsprechung steht Ihnen bei Schimmelbefall im Badezimmer eine Mietminderung in Höhe von 10% der Bruttomiete (Warmmiete) zu (Amtsgericht Schöneberg, Urteil vom 10.04.2008, Az. 109 C 256/07). Neben Ihrem Recht zur Mietminderung haben Sie im Übrigen auch ein Selbstvornahmerecht aus § 536 a BGB: http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__536a.html Sie sind daher auch berechtigt, der Vermieterin hinsichtlich der Beseitigung des Schimmels schriftlich eine letzte Frist zur Beseitigung zu setzen. Lässt die Vermieterin diese Frist verstreichen, ohne die Mängel beseitigt zu haben, so können Sie selbst einen Betrieb mit der Beseitigung des Schimmels beauftragen. Die hierdurch entstehenden Kosten hat die Vermieterin sodann zu tragen. Sie sollten daher neben der Mietminderung der Vermieterin zusätzlich schriftlich eine letzte Frist von 14 Tagen zur Mängelbeseitigung setzen und ankündigen, nach Ablauf der Frist die Mängel auf ihre Kosten selbst beseitigen zu lassen. Holen Sie sich hierzu dann drei Kostenvoranschläge von Fachfirmen ein, und wählen Sie den jeweils günstigsten. Kommt die Vermieterin Ihrer Aufforderung auf Beseitigung der Mängel nicht nach, so können Sie diese Firmen beauftragen. Die Kosten können Sie entweder mit den zu zahlenden Mieten verrechnen, oder Sie schicken die Rechnungen unmittelbar an die Vermieterin. Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie denn nun noch Nachfragen ("Dem Experten antworten")? Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden!! Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswerKristian HüttemannRechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht