So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 5529
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Bin aus meiner alten Wohnung in Deutschland ausgezogen

Kundenfrage

Ich habe ein Problem. Und zwar bin ich aus meine alten Wohnung in Deutschland ausgezogen. Dort ist eine Markise angebracht welche nun Moos- Stock- und sonstige Flecken aufweist. Da wir die Markise ab und zu auch bei Regen haben draussen stehen lassen, meinte der Vermieter bei der Übergabe, dass wir diese zu reinigen haben. Das habe ich versucht aber nicht alle Flecken entfernen können. Nun soll das Markisentuch ausgetauscht werden. Da die Markise schon vor unser Einzug da war (6 Jahre) und schon nicht mehr die Neuste war frage ich mich ob ich die ganzen Kosten übernehmen muss. Der Vermieter meint, da die Flecken durch das rauslassen bei schlechtem Wetter entstanden sind, ist es mein Verschulden. Ich bin aber der Meinung, dass es sich um ein Gebrauchsgegenstand handelt und nicht alle Flecken wegen mir entstanden sind. Wie muss ich nun vorgehen?
Freundliche Grüsse
***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragensteller,Ihre Anfrage will ich wie folgt beantworten:Prinzipiell ist auch eine Markise - wenn diese zum Zeitpunkt der Anmietung vorhanden war - ein Gebrauchsgegenstand im Rahmen der Mietüberlassung. Die übliche "Abnutzung" ist daher durch Zahlung des Mietzinses abgegolten.Etwas anderes gilt dann, wenn die Markise falsch oder übermäßig gebraucht wurde. Es ist allgemein anerkannt und üblich, dass Stoffmarkisen bei Regen einzuholen sind. Ansonsten besteht die Gefahr, dass bei späterer Einholung Flecken, Schimmel etc. gebildet werden kann.Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist durchaus - wie vom Vermieter vorgehalten - ein Verschulden in Form eines falschen Gebrauchs anzunehmen. Letztlich würde hierüber ein Gericht entscheiden.Ein Hauptproblem liegt bei dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt in der Beweislast. Haben Sie im Rahmen des Übergabeprotokolls bei Wohnungsübergabe dies Markise "ordnungsgemäß" übernommen (und keine Flecken moniert), dreht sich die Beweislast für Sie dahingehend, dass die Flecken und Schäden an der Markise nicht von Ihnen verursacht wurden. Hierfür wären ggf. entsprechende kostenaufwendige Gutachten einzuholen.Der Vermieter kann es sich in diesem Fall leicht machen (es sei denn er hat bereits ein mangelfreies Übergabeprotokoll im Rahmen des Auszuges ausgestellt).Im Falle eines Rechtsstreits sind die Erfolgsaussichten des Vermieters daher als hoch bzgl. einer Kostentragungspflicht Ihrerseits einzuschätzen.Ggf. kann man sich auf eine Kostentragung 2/3 zu 1/3 einigen.Ich bedaure, Ihnen keine positivere Auskunft übermitteln zu können, würde mich aber gleichwohl über eine positive Bewertung (mindestens 3 Sterne) freuen.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie noch Rückfragen? Falls ja bitte Fragen Sie.Ansonsten bitte ich freundlichst - sofern Sie dies für meine Beantwortung vertreten können - um Abgabe einer positiven Bewertung von mindestens 3 Sternen.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-