So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1435
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geherte Anwälte Ich habe leider ein sehr großes problem Vor

Kundenfrage

Ich habe leider ein sehr großes problem
Vor ca 5 Jahren haben wir die Kündigung für unser Pachtgrundstück bekommen
Auch mein Vater der neben uns ein Grundstück hatte. Darauf hin hat mein Vater vorgeschlagen das wir uns ein Haus kaufen und dort gemeinsam einziehen wollten.
Das problem das wir zu der Zeit aber hatten war das ich und meine Frau derzeit noch Harz vier empfänger waren und mein Vater Angst hatte das wenn wir als Eigentümer eingetragen werden wir das Haus nicht behalten dürfen. Und da mein Vater schon 80 Jahre alt war hatte er auch Angst das Haus selbst zu kaufen da falls er verstirbt wir das Haus dann auch wieder verkaufen müssten. Aber das eigentliche problem kommt jetzt erst. Ein bekannter von uns bot uns an das seiherrmannne Freundin das Haus Kauft und wir uns ein so grosses Haus kaufen das er mit seiner Freundin dort dan mit einziehen. Darauf hin haben wir uns dann ein Haus gesucht was groß genug war. Wir haben das Haus alle zusammen besichtigt und festgestellt das dies sehr reperaturbedürftig war. Darauf hin hat unser Bekannter dann gesagt wenn mein Vater das Haus kauft und das benötigte
Material kauft würde er mit seinen Freunden die Sanierung kostenlos übernehmen.
Die untere Etage wollte er für uns und die Obere Etage für sich und seiner Lebensgefährten ausbauen. Er versprach uns das er diese Arbeiten spätestens in einen Jahr vertig gestellt hat. Darauf hin haben wir zusammen besprochen das mein Vater das Geld gibt und die Lebensgefähten meines Bekannten das Haus auf ihren nahmen Kauft.
Desweiteren haben wir besprochen das wenn ich oder meine Frau auf Rente bin das Sie uns das Haus wieder kostenlos überschreibt und Sie beide im gegenzug Lebenslanges Mietfreies Wohnrecht bekommen. Damit waren Sie einverstanden. Darauf hin hat mein Vater uns dann das Geld gegeben ( 150000 ) Euro nur für das Grunstück außerdem für sämtliche noch angefallende Kosten Ca 20.000 . Danch hat Sie dann wie besprochen das Haus gekauft. Danach ist dann 6 Monate nichts mehr passirt. Nach anfrage wann er dann mal anfängt wurden wir immer wieder vetröstet . Darauf hin hat ein guter Freund mit mir zusammen angefangen die untere Etage selbst auszubauen. Von Sptember 2012 bis im Jahr 2015 hat er dann nur an einigen Wochenenden und auch nur in der Oberen Etage einige Arbeiten ausgeführt. Bis zum Heutigentage ist das ganze Haus noch eine Baustelle. Leider ist auch mein Vater dann im Jahr 2012 noch gestorben. Seit Sommer 2015 bin ich und meine Frau jetzt Rentner. Anfang 2015 habe ich ihn dann gesagt das ich mich nicht mehr an unseren Vertrag gebunden fühle und Sie mir das Haus jetzt Überschreiben sollen. Desweiteren habe ich Ihnen eine Aufwandsentschädigung von 10.000 Euro angeboten die er aber Abgehlehnt hat. Das scklümme an der Sache ist aber das ich im guten Glauben und in der annahme das ein Mündlicher Vertag auch bestandt hat nichts schrieftlich habe. Und ich bin mir nicht sicher ob meine Ca 8 bis 10 Zeugen die das auch Beeidigen würden da was nützen. Ich hoffe das Sie mir einen guten Rat geben können ob ich mit einer Klage erfolg haben könnte
Mit freundlichen grüßen
Karl Heinz ***
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 10 Monaten.
Wie kann ich Ihnen in der Sache weiterhelfen?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sehr geehrter Rechtsanwalt H.RaschwerinNochmals eine kurze Schilderung zu unserer Situation.Unsere Frage wäre, ob eine Möglichkeit bestünde,das meine Frau und ich
das Haus behalten können oder es auf einer Klage ankommen lassen ?Im Jahre 2011 musste mein Vater 80 Jahre und Rentner, ich als sein Sohn und Schwiegertochter von einem Pacht Grundstück runter wegen Verkaufs.
Mein Vater, ich (Sohn)und Schwiegertochter haben nach einem Haus (Eigentum) gesucht und gefunden. Wohnen auch dort drin, ohne Miete
Derzeit war Vater 80 Jahre und Rentner,ich (Sohn) und seine Schwiegertochter waren Harz 4 Empfänger (heute sind wir Rentner).
Wir hatten damals unsere Freundschaft gefragt, ob Sie das Haus für uns kaufen würden .Als Gegenleistung hätte Sie dann im 1. OG Mietfrei wohnen können.
Sie war in einem gutem Arbeitsverhältnis (ca.20 Jahre) und Ihr Lebenspartner ist Harz 4 Empfänger.
Sie war damit einverstanden und wir haben Ihr das Geld gegeben um für uns das Haus zu kaufen.
Sie hat das Haus für 150.000 € gekauft und sich im Grundbuch eintragen lassen.
Insgesamt mit allen weiteren Unkosten haben wir Ihr nochmals 30.000 € gegeben
Sie hatte versprochen uns mit Ihrem Lebenspartner (und dessen Bekannten) bei Umbauten und Renovierungsarbeiten im Untergeschoss zu 80% zu unterstützen (was bis heute nicht passierte).
Im Obergeschoss wurden einige Bauliche Veränderungen vorgenommen. Es ist aber nicht bewohnbar kein Wasser, Strom und Heizung.
2012 ist Vater verstorben, seitdem ist bis 2015 nichts passiert zwecks Bauarbeiten.
Im Gegenteil Sie will jetzt 70.000 € oder Miete von uns haben obwohl wir das Haus, Material usw. bezahlt hatten,
Was sollen wir jetzt machen ?
Im Grunde genommen,gehört Ihr das Haus nach Mündlicher Absprache doch nicht !
Was würden Sie uns raten, wäre eine Klage für uns Sinnvoll um das Haus nicht zu verlieren ?
Über eine baldige Nachricht würden wir sehr freuen.Mit freundlichen grüßen
Heike u. Karl-Heinz
Herrmann

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1412
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1412
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1183
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2126
    Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    523
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HH/hhvgoetz/2012-9-26_165512_DSC05932KopieKopie.64x64.JPG Avatar von hhvgoetz

    hhvgoetz

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    201
    Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    191
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht