So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26896
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wie schon in der letzten Woche besprochen, drängt der Vermieter darauf

Kundenfrage

Guten Tag Herr RA Schiessl, Wie schon in der letzten Woche besprochen, drängt der Vermieter darauf mich in die Haftung und Kostenübernahme zu nehmen. Ich sende Ihnen hier (unten stehend) den Wortlaut der letzten E-Mail, mit der Bitte um Auskunft ob es eventuell im gewerblichen Mietvertrag möglich ist mich für solche Eventualitäten finanziell in die Pflicht zu nehmen? Der Vermieter schließt aus Verursacher = Haftung. In meiner Antwort schreibe ich der Partei das eine finale Zuständigkeit und Kostenübernahme der Gebäudeversicherung noch nicht abgewiesen beziehungsweise befürwortet wurde und ich mehr oder weniger überrannt bin. Klingt das aus rechtlicher Sicht logisch? Wortlaut der E-Mail: "Guten Tag, sehr geehrter Herr ***, danke für die Information. Wir haben den Schaden bereits vorsorglich der Gebäudeversicherung weiter geleitet; diese Woche war anscheinend ein Gutachter vor Ort. Näheres wissen wir derzeit nicht. Unabhängig von der Regulierung durch den Versicherer, informieren wir Sie, dass wir die Ausführung der Arbeiten in Auftrag gegeben haben, um Folgeschäden zu vermeiden und die Vermietbarkeit kurzfristig zu gewährleisten. Die Arbeiten wurden aufgrund des Verschuldens und Haftung Ihrer Seits vorerst auf Ihre Kosten in Auftrag gegeben; wir warten nun das Gutachten von dem Versicherer ab und werden Sie dann umgehend informieren, ob unsere Versicherung die Regulierung übernimmt. Die Arbeiten dauern ca. 4-5 Wochen. " Vielen Dank

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Grundsätzlich können Sie soweohl im Wohnraummietrecht als auch im gewerblichen Mietverhältnis auf Schadensersatz in Anspruch genommen werden, wenn Sie einen Schaden schuldhaft verursacht haben.
Wenn Sie den Schaden schuldhaft verursacht haben, dann haften Sie also gegenüber dem Vermieter auf Ersatz des entstandenen Schadens.
Gleichwohl kann der Vermieter nicht zu Ihren Lasten Handwerkerarbeiten in Auftrag gegen.
Da Sie nicht wissen ob die Handwerker auch nur den von Ihnen verursachten Schaden beseitigen sollten Sie derzeit keine Übernahme und Haftungserklärung abgeben.
Sie sollten dem Vermieter daher zurückschreiben und klarstellen, dass Sie den Eingang des Gutachtens abwarten möchten, da aus dem Gutachten der Umfang des Schadens und die Höhe der Mängelbeseitigungskosten hervorgehen werden.
Stellen Sie weiter klar, dass Sie auch die Deckungszusage der Versicherung abwarten möchten. Denn wenn die Versicherung den Schaden übernimmt, dann ist dem Vermieter überhaupt kein Schaden entstanden den er gegen Sie geltend machen kann.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt