So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3080
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Mietrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Mein freund hat eine Wg zimmer wohnung bezogen ,

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen u Herren .
Ich hab mal sehr dringernd eine Frage
Mein freund hat eine Wg zimmer wohnung bezogen , der hat aber noch kein Mietvertrag bekommen , er sollte erst was bezahlen dann vertrag.
Aber ohne vertrag konnte er sich auf der gemeinde nicht melden , das er auch mit enien gültigen Ausweis sich hätte arbeitslos melden können.
Deswegen hat er kein geld von Amt bekommen , er hatte die vermieterin oft darum gebenten den vertrag ihr zu geben, weil er es braucht für das Amt sonst kein Geld und keine Möglichkeit Miete zu bezahlen.
Jetzt vordert sie von ihm das er heute noch die Wohnung verlässt wenn das geld heute nicht auf dem Konto ist !!!! Darf sie das machen ??? Und seit heute Nacht hat er auch feste Arbeit .
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,zunächst besteht nach deutschem Recht grundsätzlich keine Pflicht, den Mietvertrag schriftlich zu schließen. Somit ist auch ein mündlich geschlossenen Mietvertrag bindend und wirksam. Fraglich ist natürlich und strittig, was gegebenenfalls überhaupt vereinbart worden ist. Im Zweifel, wenn die Vermieterin einen bestimmten Mietzins haben möchte, müsste sie dies beweisen. Bereits aus diesem Grund dürfte ein entsprechendes Interesse bei der Vermieterin bestehen, einen schriftlichen Mietvertrag abzuschließen. Sofern Daten aus dem Mietvertrag für Dritte, zum Beispiel Behörden benötigt werden, besteht eine Nebenpflicht der Vermieterin hier diese Angaben für die Behörden zu tätigen. Erleidet der Mieter hieraus Schäden, zum Beispiel das Leistungen nicht gewährt werden, kann er diese Schäden der Vermieterin in Rechnung stellen und gegebenenfalls mit Mietzinsen aufrechnen. Da vorliegend kein Kündigungsgrund vorhanden ist, besteht auch kein Grund für ihren Freund die Wohnung zu verlassen. Er sollte die Vermieterin schriftlich und unter Nachweis des Zugangs auffordern, die entsprechenden Daten, die er für die Ämter benötigt, zu bescheinigen und nochmals auch auffordern einen schriftlichen Mietvertrag abzuschließen. Gleichzeitig sollte er die bereits entstandenen Schäden in Rechnung stellen und darstellen, dass er mit diesen hinsichtlich eines möglicherweise bestehenden Mietzinses aufrechnet. Ich hoffe, dass ich Ihnen zunächst hilfreich geantwortet habe und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung. Über ihre anschließende positive Bewertung freue ich mich. Viele Grüße
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht