So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3316
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Im Grundbuch bin ich mit einem Anteil von 416/1000 als Eigentümer eing

Kundenfrage

Guten Abend,
im Grundbuch bin ich mit einem Anteil von 416/1000 als Eigentümer einer Gebäude- und Freifläche eingetragen. Das Haus, welches ich mit Eltern und Bruder gebaut haben (Eltern 416/1000, Bruder 168/1000) ist ein 3-Parteien-Haus. Wir haben aber keine WEG-Pläne erstellt. Wird das Haus entsprechend der Anteile (/1000) aufgeteilt, die beim Grundstückkauf eingetragen wurden oder sagt der Grundbucheintrag nur etwas über das Eigentum am Grundstück aus??
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
die Aufteilung erfolgt gemäß der Teilungserklärung, die wiederum der Abgeschlossenheitserklärung folgt. Das bedeutet, dass das Haus in verschiedene Sondereigentumsbereiche aufgeteilt wird, die dann den verschiedenen Eigentümern zugeordnet wird. Daran bemißt sich dann auch der Anteil an der WEG.
Derzeit bilden Sie mit Ihrer Familie eine GbR, in deren Eigentum das Haus ist. Die später zu gründende WEG unterscheidet sich davon.
Das Haus ist integraler Bestandteil des Grundstückes, daher sagt der Grundbucheintrag alles über das derzeitige Eigentum an dem Grundstück und dem Haus aus. Es sagt aber nichts über die spätere Eigentumsverteilung innerhalb der WEG aus, da beides verschiedene Sachen sind.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.