So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16954
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ich habe ein Haus vermietet. Am 13.11.2015 wurde von 3

Kundenfrage

Ich habe ein Haus vermietet. Am 13.11.2015 wurde von 3 Personen der Mietsvertrag unterschrieben.Der Mietsvertrag beginnt am 1-03. 2016. Am 1.01.2016 bekam ich einen Anruf, dass sie dass Haus nicht mehr mieten können und hat telefonische abgesagt. Es besteht laut Mietvertrag eine dreimonatliche Kündigungsfrist. Wie sieht das rechtliche für mich aus. Was kann ich da machen.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
es ist ein wirksamer Mietvertrag zustande gekommen.
Dieser kann zwar schon vor Übrelassung der Mietsache gekündigt werden, es sei denn dieses Kündigungsrecht wäre vertraglich ausgeschlossen.
Allerdings muss die Kündigung zwimgend schriftlich erfolgen.
Dann kann bis zum dritten Werktag eines Monats zum Ablauf des Übernävhsten Monats gekündigt werden.
Es MUSS also bis spätestens Dienstag eine von allen drei Personen unterschriebene Kündigung vorliegen.
Ein Schreiben, Fax oder Mail reicht nicht.
Ist das der Fall dann kann das Mietverhältis zum 31.3. beendet werden.
Schaffen die Mieter das nicht bis Dienstag verlängert sich die Kündigungsfrist um jeweils einen Monat so dass dann auch der April noch bezahlt werden muss
Ich hoff, ich konnte Ihnen weiterhelfen
Wenn ich helfen konnt bitte ich um positive Bewertung
Gerne können Sie auch nachfragen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Warum müssen die, wenn sie bis dienstags dann schriftlich kündigen, nur einen Monat Miete bezahlen. Sie müssten doch eigentlich 3 Monate Kündigungszeit einhalten , oder????
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
ist die Kündigung VOR Übergabe der Mietsache nicht im Mietvertrag ausgeschlossen, dann kann eine Kündigung mit der gesetzlichen Frist auch vor Überlassung der Mietsache erfolgen.
Das ist Recthtsprechung des BundesgerichtshofsVIII ZR 88/78
Den Vorschriften über die Kündigung des BGB lässt sich nämlich nicht entnehmenm, dass die Mietsache auch überlassen sein muss
wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung
danke
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 1 Jahr.
Die Mieter können also schon vor der eigentlichen Überlassung der Mietsache erfolgen.
Die Frist beginnt dann mit dem Zugang der Kündigung zu laufen
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr
schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben
können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,
zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.
Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der
TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer