So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 2949
Erfahrung:  Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, heute erhielt ich meine

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,
heute erhielt ich meine BK-Abrechnung für das Jahr 2014.
Gerne möchte ich diese überprüfen lassen und gleichzeitig habe ich einige Fragen.
Zuerst möchte ich Sie über die Wohnsituation aufklären: Ich wohne in einem Reihenhäuschen mit ca. 67 qm. Insgesamt gehören zu meiner Wohneinheit 3 Gebäude, beziffert mit der Hausnummer und den Zusatz von jeweils a, b, c. Meine Gebäude ist die 16a. Insgesamt hat das Gebäude der 16a ca. 8 Maisonettewohnungen. Angelegt sind die Gebäude wie ein Dreiseitenhof. Alle Mieter benutzen eine Sammelmülltonne für Papier, Hausmüll, Plastik.
Folgende Positonen wurden umgelegt:
Hausmeister 16a, Grünpflege 16a, Winterdienst 16a, Sach- u. Haftpflichtvers. 16 a-b, Außenbeleuchtung, Wasser 16a-b, Abwasser 16a-b, Müllabfuhr 16a-b, Grundsteuer 16a-b, Schonrnsteinfeger 16a, Wartung Gastherme 16 a-b
Der Schlüssel richtet sich nach der qm-Fläche. Die Gesamtfläche richtet sich lediglich nach den Gebäuden a und b. Somit ist der Schlüssel gesamt entweder die Gesamt-qm-Zahl des Gebäudes a oder der Gebäude a und b. Das dritte Gebäude findet keine Berücksichtigung.
Was mir sofort nach Vergleich BK-Abrechnung aus dem Jahr 2013 auffällt, die Gesamtkosten der einzelnen Positionen sind viel höher.
Bspiele:
Müllabfuhr: BK-2013 lagen die Gesamtkosten bei 179,48 EUR (Gesamtfläche 16a). In der aktuellen BK-Abrechnung liegen die Gesamtkosten bei 1606,59 EUR (Gesamtfläche 16 a-b) - hier wurde die Gesamtfläche geändert. Ist das rechtens?
Weiterhin sind z. B. die Hauswartkosten um ca. 600 EUR höher wie in der BK-Abrechnung 2013. Wie ist eine solche massive Erhöhung erklärbar?
Daher nun meine Frage, ob hier ein Fehler vorliegt oder vorliegen könnte. Kann der Vermieter einfach so festlegen, welche Gesamtqm-Anzahl er in die BK-Abrechnung für den Schlüssel verwendet und diese dann auch ändern?
Wie sollte ich hier weiter vorgehen?
Ich wäre Ihnen über eine Beantwortung meiner Fragen sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Customer
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Ratsuchende,
nach Ihren Schilderungen können ist es in der Tat wahrscheinlich, dass entweder die Abr. 2013 grob falsch war oder eben die neue. Wie die Flächen zustandekommen und nach welcher Methode, ist natürlich zu klären.
Sie müssen nun erst einmal beim Vermieter die Belege einsehen. Ein pauschales Bestreiten ohne Belegeinsicht ist nach der Rechtsprechung in der Regel unwirksam.
Wenn Sie die Belege eingesehen haben und sich dann der Sachverhalt nicht aufklärt, sollten Sie einen Kollegen vor Ort aufsuchen und diesem auch gleich aufbereitet Ihre Entdeckungen der Belegeinsicht mit überreichen.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.
Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.
Mit freundlichen Grüße
hhvgoetz und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.