So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26855
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo RASchiessl ich habe da ne Frage und zwar ich habe von

Beantwortete Frage:

Hallo RASchiessl ich habe da ne Frage und zwar ich habe von meiner Mutter ein Einfamilienhaus überschrieben bekommen in diesen Haus hat ihr noch Ehemann ein Wohnrecht auf Lebenszeit unter Ausschluss des Eigentümer. Er will jetzt das Haus Grundsanieren und Umbauen wie er das will. Muß ich das dulden oder kann ich ihn das verbieten? Darf er meinen Zaun den ich ums Grundstück gebaut habe einfach wieder wegreisen? Darf er Wände Entfernen oder Aufstellen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Das Wohnungsrecht nach § 1093 BGB erlaubt dem Nutzer das Haus zu Wohnzwecken zu nutzen.
Das bedeutet, er darf das Einfamilienhaus im Inneren Umbauen und modernisieren (Streichen, Badmodernisierung, neue Küche, Wegnahme nicht tragender Wände.
Er darf auch den Garten umgestalten und den Zaun entfernen.
Allerdings darf er Ihr Eigentum (Zaun, Küche) nicht zerstören oder entsorgen.
Das bedeutet, wenn er die Küche ausbaut, wenn er den Zaun entfernt, so müssen die entfernten Teile aufbewahrt werden oder die Teile dürfen nur mit Ihrem Einverständnis entsorgt werden.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
wenn er Wände aus dem Haus Entfernt beschädigt er doch mein Eigentum das ist genauso wenn er meine Einfriedung des Grundstücks wegnimmt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Nachricht.
Richtig. Diese Umbauten müssen Sie jedoch nach § 1093 BGB hinnehmen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also habe ich keinerlei Mitsprache was in und mit meinen Haus und Grundstück geschieht er kann da also tun und lassen was er will auf meine kosten . wo ist den da noch die Gerechtigkeit wenn ich anderes Eigentum zu lasten des Eigentümers so verbauen kann
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Ratsuchender,
nein ganz so ist es nicht.
Der Wohnungsberechtigte darf keine tragenden Wände angreifen und weder Heizung, Strom-und Wasseranschlüsse, Dach und Fassade verändern.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
wer Bezahlt den entstandenen Schaden die Wände kosten mich ja wieder Geld wenn er da nicht mehr wohnt bzw. verstorben ist
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
soweit der Wohnungsberechtigte einen Schaden verursacht, müssen nach § 1922 BGB die Erben dafür aufkommen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Er hat Keine
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
wenn keine Erben vorhanden sind, dann erbt der Staat.
Dieser muss dann nach § 1922 BGB den Schaden begleichen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Er darf dann auch Feuerstätten die nicht versichert sind errichten teilweise auch nicht abgenommen also illegal
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
nein das darf er nicht.
Insoweit haben Sie einen Anspruch auf Beseitigung nach § 1004 BGB.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
sie dürfen auf meinen Rasen mit Wohnwagenparks und ölenden Trikes rumhausen
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
weder noch. Auch hier besteht ein Anspruch auf Unterlassung nach § 1004 BGB.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
das Grundstück ist ca. 1900 m2 darf ich auf dem Grundstück Bäume pflanzen um die kosten von Grundsteuer und Gebäudeversicherung bezahlen zu können ? wie ist das mit der Garage die ist ja kein Wohnraum darf er da Wände rausreisen um da Partys drin feiern zu können wir haben doch eine Garagenverordnung.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
wenn das Grundstück vom Wohnungsrecht umfasst und allein dem Berechtigten zur Nutzung zusteht dürfen Sie dort keine Bäume pflanzen.
In der Garage dagegen darf er keine Wänder herausnehmen um dort Partys zu feiern. Partyfeiern ist vom Nutzungszweck der Garage nicht gedeckt.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
die Kosten von Gebäudeversicherung und Grundsteuer bleiben jetzt an mir hängen ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Mus ich eine illegale Grube in der Garage dulden
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
diese Kosten müssen Sie tragen. Es sei denn im Vertrag über das Wohnungsrecht wurde eine abweichende Kostenregelung vereinbart.
Sie müssen auch keine illegalen Gruben in der Garage dulden. Die Garage darf nur zu dem Zweck genutzt werden um ein Fahrzeug dort abzustellen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
gibt es da die Möglichkeit die kosten auf die Nebenkosten Umzulegen das kann doch nicht sein das ich die nächsten 30 Jahre für etwas Bezahlen soll wo ich keinerlei Einnahme mit habe das sind ca.30000 Euro
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
normalerweise erfolgt eine Regelung mit dem Wohnungsrechtsvertrag.
Ist dort keine Regelung vorhanden, so trägt der Wohnungsrechtsinhaber Gas, Strom, Wasser, Heizung, Müllabfuhr, Abwasser.
Den Rest müssen Sie übernehmen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Er ist doch wie ein Mieter anzusehen laut BGH kann der Vermieter sämtliche kosten auf die Mieter umlegen
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Nein der Wohnungsberechtigte ist gerade kein Mieter!!
Nur die von mir genannten Kosten sind nach Ansicht der Rechtsprechung umlegbar (BeckOK BGB/Wegmann BGB § 1093 Rn. 26-27).
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
was ist wenn ich beides nicht bezahle
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
ich antworte Ihnen nun seit 2 Stunden und habe 11 Antworten gegeben.
Das ursprünglich Thema haben wir bereits verlassen.
Ich schicke Ihnen ein Angebot "Mehr Zeit für Nachfragen"
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das kann ja nicht sein das ich für jemanden mein leben lang bezahlen soll wo da noch die gerechtigkeit
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
ich antworte Ihnen nun seit 2 Stunden und habe 11 Antworten gegeben.
Das ursprünglich Thema haben wir bereits verlassen
Ich schicke Ihnen ein Angebot "Mehr Zeit für Nachfragen"
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.