So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26428
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Vater stirbt hat ein Haus steht alleine im grundbuch vererbt

Kundenfrage

Vater stirbt hat ein Haus steht alleine im grundbuch vererbt an 2 ehefrau alles bestimmt sie zum vollerben. Gibt ihr nur ein Wohnrecht auf lebenszeit was er in sein Testament schreibt. Wer bekommt den nun das haus?.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie höflich fragen:
Können Sie mir die Regelung im Testament im Wortlaut wiedergeben?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
2 Ehefrau wird als Vollerbe eingesetzt.im Wege des Vermächtnisses erhält meine Ehefrau ein lebenslanges Wohnrecht §1093 BGB hat die kosten der Instandhaltung zutragen Meine beiden kinder aus 1 Ehe dürfen keine weiteren Ansprüche stelle wie Miete oder ähnliches Ich bestimme die Vermächtnisnehmerin zum Testamentsvollstrecker mit der alleinigen Aufgabe sich das Wohnrecht zu bestellen und im Grundbuch eintragen zu lassen Hausrat und Werkzeug bleiben im Besitz von der 2 Ehefau
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
wo sind sie habe ihnen geschrieben
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
(Eine Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Hallo. Ich möchte gerne follgenden Expert Service from you: Live Telefonanruf Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen, oder senden Sie mir ein Angebot zu damit wir fortfahren können.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** freundliche Ergänzung.
Nach dem Testament hat der Vater die 2. Ehefrau als Alleinerbin eingesetzt. Das bedeutet, Sie erhält nach § 1922 BGB alles und wird damit auch Eigentümerin des Wohnhauses.
Das steht jedoch im Widerspruch zu den weiteren Ausführungen in welchen die Ehefrau nicht als Vollerbin sondern als Vermächtnisnehmerin bezeichnet wird und der Ehefrau "nur" ein Wohnungsrecht bestellt werden soll welches in das Grundbuch eingtragen werden sol.
Das Testament muss also ausgelegt werden.
Da im Testament die Wirkung des Wohnrechts genau beschrieben wird (keine Miete, Kostentragung, Kinder dürfen nichts verlangen" und dieses Wohnungsrecht als Vermächtnis bezeichnet wurde ist davon auszugehen, dass der Vater den Begriff "Vollerbe" versehentlich gebraucht hat anstelle des Begriffes Vermächtnisnehmer.
Die Folge der Auslegung ist, dass die Kinder und nicht die Ehefrau Eigentümer des Hauses geworden sind und der Ehefrau ein Wohnungsrecht zusteht.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie ist nun die folge Rechtlich Ehefrau erbt nicht nur die Kinder aus 1 Ehe oder die Kinder von der Ehefrau auch ???
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
im Testament ist nur die Rede davon, dass die Kinder aus erster Ehe keine Ansprüche stellen dürfen. Daraus ist zu schießen, dass die Kinder aus zweiter Ehe das Haus gerade nicht erhalten sollen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
wie vererbt sich das nun wer bekommt was bei diesen Schriftstück mit dieser Formulierung.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
die Kinder aus der ersten Ehe bekommen das Haus.
Die Ehefrau bekommt ein Wohnungsrecht.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
ok das wollte ich wissen DANKE
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Bitte sehr gerne!
Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht