So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1455
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wir haben im August ein EFH gekauft, Übergabe sollte der 01.12.

Kundenfrage

Wir haben im August ein EFH gekauft, Übergabe sollte der 01.12. sein. Da es sich bei der Vorbesitzerin um eine ältere Dame handelt, haben wir ihr zugestanden, dass - falls sie zum 01.12. keine Wohnung findet, Nutzungsausfall für jeden weiteren folgenden Monat zahlt (Dezember und Januar jeweils 500 EUR, ab Februar 1.000 Euro). Dummerweise haben wir keine zeitliche Befristung festgelegt. Wir haben jetzt allerdings den Eindruck, dass die Vorbesitzerin gar keine Wohnung ernsthaft sucht (über 50 Wohnungsangebote haben alleine wir ihr zukommen lassen; zudem sind seit dem Notartermin 4 Monate vergangen). Alles gutes Zureden bringt nichts. Jetzt stellt sich uns die Frage , wie wir die Dame schnellstmöglich zum Ausziehen bewegen können, daunser derzeitiger Wohnungsmietvertrag zum 31.01. ausläuft und wir ausziehen müssen.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie fragen:
Was ist im Kaufvertrag geregelt: Nur die Räumung oder auch dieser Nutzungsausfall?
Hat sich die Dame hinsichtlich der Räumung im notariellen Kaufvertrag der Zwangsvollstreckung unterworfen?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht