So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22845
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe Fragen bezüglich des Mietrechts.

Kundenfrage

Ich habe Fragen bezüglich des Mietrechts. Ich wohne mit meinen beiden Söhnen in einem 3 Familienhaus. Jetzt möchte mein Vermieter nach eineinhalb Jahren meinen Söhnen das Fußball spielen vor den Garagen verbieten. Es gibt aber keine andere Spielmöglichkeit auf dem Grundstück.Darf er das? Außerdem schikaniert er meine Söhne indem er Fotos macht wenn sie spielen um das als Beweisfoto zu haben wenn etwas kaputt geht. Ist das erlaubt? Danke ***** ***** Gruß Anja ***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Mit welcher Begründung will der Vermieter das Fußballspielen denn untersagen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Er hat Angst das etwas beschädigt wird. Sein Auto z. B. Aber die Kids spielen ausschließlich mit Softbällen oder weichen Kunststoffbällen.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre ergänzenden Mitteilungen!

Zunächst einmal ist es dem Vermieter NICHT gestattet, Fotos Ihrer Kinder ohne Ihre ausdrückliche Genehmigung zu fertigen, denn dieses stellt eine Verletzung des Rechts am eigenen Bild als Ausprägung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts dar. Sie können daher als gesetzliche Vertreterin Ihrer Kinder Unterlassung verlangen.

Der Vermieter ist auch nicht berechtigt, Ihren Kindern das Spielen zu verbieten, sofern er es diesen bisher erlaubt hat, denn dadurch hat er einen Vertrauenstatnestand geschaffen, auf den Sie sich nunmehr ohne weiteres berufen können.

Er könnte das Spielen nur untersagen, sofern ihm ein triftiger und zwingender Grund zur Seite stehen würde - insbesondere, wenn die Gefahr von Beschädigungen besteht.

Gerade hieran fehlt es aber ersichtlich, wenn Ihre Kinder nur mit Softbällen spielen!

Weisen Sie daher das Verbot des Vermieters unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage zurück.

Geben Sie abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Teilen Sie mir mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden!

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn nun noch Nachfragen ("Dem Experten antworten")?

Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf Sie an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt