So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26451
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bestitze einen Hund, der bisher bei Verwandten gewohnt hat

Kundenfrage

Hallöchen,
ich bestitze einen Hund, der bisher bei Verwandten gewohnt hat und den ich jetzt zu mir geholt habe. Der Hund ist gut erzogen, macht nichts kaputt und ist tagsüber wenn ich aus dem Haus bin in einer Tierpension. Jetzt hat mir der Vermieter klipp und klar gesagt, dass er generell Hunde verbietet. Und das obwohl die Nachbarin meinen Hund mag und und seit März '13 Hunde nicht mehr generell verboten werden dürfen. Ich werde wenn nötig rechtliche Schritte einleiten. Hat jemand einen Rat? Was wird der Vermieter wahrscheinlich als nächstes tun? Ich wohne seit 4 Monaten hier, der Hund seit ca. 1-2 Wochen. Vielen Dank
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Wenn Sie einen Hund zu sich in die Wohnung nehmen, dann benötigen Sie die Zustimmung des Vermieters nur dann, wenn dies so im Mietvertrag geregelt ist.
Generell dar der Vermieter die Hundehaltung nicht verbieten.
Der nächste Schritt den der Vermieter unternehmen könnte ist, Sie auf Unterlassung der Hundehaltung zu verklagen. In diesem Falle prüft dann ein Amtsrichter ob Sie einen Anspruch auf Hundehaltung haben, oder ob das Verbot des Vermieters so in Ordnung geht.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht