So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Meine Mutter 76 Jahre Wohnt seit 20 Jahren zur Miete

Kundenfrage

Meine Mutter 76 Jahre Wohnt seit 20 Jahren zur Miete, die Wohnung ist Eigentum einer Person aus den alten Bundesländern. Der Eigentümer hat jetzt meiner Mutter Tel. Mitgeteilt, das die Wohnung Verkauft wird. Anfrage: Was kommt auf meine Mutter zu?Danke für die Antwort.

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:
Voranzustellen ist, dass der Verkauf der Wohnung keine Auswirkungen auf den bestehenden Mietvertrag hat.
Nach § 566 BGB geht der Mietvertrag auf den neuen Eigentümer über. Es bleibt also alles wie es ist.
Es darf aus diesem Grunde weder die Miete erhöht werden, noch ist der Abschluss eines neuen Vertrages erforderlich.
Denkbar wäre eine Eigenbedarfskündigung des Erwerbers.
Braucht ein Vermieter seine Wohnung selbst, kann er seinem Mieter wegen Eigenbedarf kündigen. Dieser Begründung sind allerdings durch das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) in den §§ 573 Abs. 2 Nr. 2 und 573c enge Grenzen und Fristen gesetzt. Werden sie nicht beachtet, ist eine solche Kündigung unwirksam.
Sollte eine solche Kündigung kommen, sollten Sie diese eingehend prüfen lassen.
Mieter, denen wegen Eigenbedarf gekündigt wird, haben bis zwei Monate vor dem gesetzten Auszugstermin Zeit, um Widerspruch einzulegen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht