So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 2
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Sehr geehrte Herrn, ich wa seit 25 Jahren Mieter eines Reihenhauses.

Kundenfrage

Sehr geehrte Herrn,
ich wa seit 25 Jahren Mieter eines Reihenhauses. Ein Vormieter hat an der Hauswand der
Terrasse einen wilden Wein gepflanzt. Seitdem rankt sich der Wein an zwei Hausmauern
empor. Der Vermieter will nun den Wein entfernen lassen und uns mit den Kosten belasten. Sein Argument: Ich hätte den Wein nicht so hoch wachsen lassen dürfen! Ist diese Forderung des Vermieters berechtigt?
Erwin Funk
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, die Forderung des Vermieters ist nicht berechtigt, und Sie können diese daher auch zurückweisen.

Sie haben deshalb nicht für die Kosten der Entfernung der Anpflanzung einzustehen, weil Sie den wilden Wein auch nicht gepflanzt haben, sondern der Vormieter. Mit dem Abschluss Ihres Mietvertrages haben Sie aber nicht die Verpflichtung übernommen, die Anpflanzung zu pflegen.

Das wäre nur dann der Fall, wenn Sie dieses mit dem Vermieter mietvertraglich auch ausdrücklich so vereinbart hätten, wenn Sie also bei Vertragsschluss vereinbart hätten, dass Sie sich um die Anpflanzung kümmern werden - wofür Sie aber gerade nichts vorgetragen haben.

Dann aber gilt die allgemeine Instandhaltungs-/Instandsetzungpflicht des Vermieters aus § 535 Absatz 1 Satz 2 BGB: Der Vermieter selbst hätte dann den wilden Wein rechtzeitig bescheiden müssen!

Weisen Sie daher dessen Forderung unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage zurück!

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben (Button: "Dem Experten antworten"), geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie bitte auf die Sterne/bzw. lachenden Smileys/Buttons).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wie ich sehe, sind Sie noch immer online - haben Sie denn nun noch eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe?

Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Niemand arbeitet kostenlos und umsonst!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

besteht denn noch Klärungsbedarf? Ist das nicht der Fall, darf ich an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht kostenlos arbeiten!!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Seien Sie andernfalls so fair, und geben Sie eine positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht kostenlos arbeiten!!


Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team