So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Hallo, wir müssen nach Tod von Vater Wohnung zur Wohnungsübergabe herrichten. Mietvertrag

Kundenfrage

Hallo, wir müssen nach Tod von Vater Wohnung zur Wohnungsübergabe herrichten. Mietvertrag besteht seit ca. 30-40 Jahre. Müssen nun auch die Tapeten entfernt werden, wenn dies im Vertrag steht?
Mietvertrag liegt mir leider nicht vor, liegt bei der Schwester (200 km weg)
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:
Maßgebend dafür, wie die Wohnung an den Vermieter zurückzugeben ist, ist, was hierzu im Mietvertrag konkret geregelt ist.
Hinzu kommt sicherlich auch, dass es zwischenzeitlich viel Rechtsprechung zu zulässigen oder unzulässigen Klauseln gibt.
Bei sehr alten Verträgen ist die Wohnung meist besenrein zu übergeben.
Hier müssten also keine Renovierungen vorgenommen werden oder gar Tapeten entfernt werden.
Auch bei unwirksamen Klausel greift der gesetzliche Grundsatz, dass die Wohnung lediglich in einem ordnungsgemäßen Zustand zurückzugeben ist, in welchem diese übernommen worden ist.
Unabhängig davon sind bei Rückgabe der Mietsache, Schäden, die der Mieter verusacht hat zu beseitigen und mieterseitige Einbauten zu entfernen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für die Antwort.
Sie schreiben -"meist besenrein" . Ist es also nicht sicher, daß die Tapeten nicht entfernt werden müssen?
Bzw. falls die Vermieterin (sie ist nämlich nicht sehr kooperativ) "Zicken macht": Auf welchen Paragraphen könnte man sich beziehen, dass diese Arbeit nicht erledigt werden müsste. Die Wohnung sieht nämlich in ihrem jetzigen Zustand gepflegt aus.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
wie ich bereits sagte, kommt es auf die kokrete Vertragsregelung an.
Das BGB schweigt hierzu. Nach § 546 BGB ist der Mieter lediglich zur Rückgabe der Wohnung verpflichtet, also nicht zur Entfernung von Tapeten oder generell zur Renovierung.
Hierauf können Sie sich berufen.
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team