So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26612
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich wohne als Vermieter in einem 2 Familienhaus

Kundenfrage

Ich wohne als Vermieter in einem 2 Familienhaus( Tür an Tür), bei der eine fast komplett möbiliert vermietet ist. Dazu vermiete ich in diesem Haus noch eine Bäckerei als gewerbliche Räume. Selbstgenutzt wird von mir die eigene Metzgerei die sich auch im Haus befindet. Kann ich vom Sonderkündigungsrecht ohne Angabe von Gründen Gebrauch machen?, und muss ich etwas besonderes bei der Kündigung beachten. Vielen Dank

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ja, nach der Neufassung des § 573a BGb können Sie vom recht der erleichterten Kündigung des Vermieters Gebrauch machen.
Das Vorhandensein von maximal zwei Wohnungen in dem einheitlichen Gebäude bedeutet nach der Neufassung, dass auch die teilweise gewerbliche Nutzung durch den Vermieter oder Dritte einer Anwendung des § 573a nicht mehr entgegen steht (Begr RegE bei Grundmann MietRRG S 152; BGH NZM 2008, 682).
Wichtig ist also nur, dass nicht mehr als zwei Wohneinheiten im Gebäude vorhanden sind und Sie selbst eine dieser beiden Wohneinheiten bewohnen.
Bei der Kündigung müssen Sie einmal beachten, dass sich die Kündigungsfrist um 3 Monate verlängert und Sie müssen sich in der Kündigung ausdrücklich auf § 573a I oder II BGB beziehen.
Eine Kündigung ohne Darlegung dieser Kündigungsgründe wäre unwirksam.
Achten Sie bitte darauf, dass Sie den Mieter auch auf sein Widerspruchsrecht nach § 574ff BGB hinweisen, verfassen Sie die Kündigung schriftlich, unterschreiben Sie die Kündigung und achten Sie darauf, dass Sie den Zugang der Kündigung beweisen können (Einwurfeinschreiben, Übergabe durch Boten).
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt