So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 32
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

In unserer WEG ist der Hausverwalter auch gleichzeitig

Kundenfrage

In unserer WEG ist der Hausverwalter auch gleichzeitig Eigentümer zweier Wohnungen. Darf er in diesem Fall von seinem Stimmrecht Gebrauch machen, wenn es um die Entlastung der Hausverwaltung geht? Nach meinem Empfinden würde er sich ja quasi selbst entlasten? Das kann doch nicht sein, oder?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Der Verwalter wird von seinem Stimmrecht als Eigentümer nicht Gebrauch machen können.

Ein Wohnungseigentümer ist bei einer Beschlussfassung nämlich immer dann nicht stimmberechtigt, wenn eine Interessenkollision vorliegt.

Dies ist immer dann gegeben, wenn:

  1. die Beschlussfassung die Vornahme eines Rechtsgeschäfts mit ihm beinhaltet, das sich auf die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums bezieht
  2. oder einen Rechtsstreit, welchen die anderen Eigentümer mit ihm führen, betrifft
  3. oder wenn ihm nach § 18 WEG das Wohnungseigentum rechtskräftig entzogen wurde.

Dies ist in § 25 Absatz 5 WEG ausdrücklich so geregelt:

http://dejure.org/gesetze/WEG/25.html

Der Eigentümer (Verwalter) ist hier nach § 25 Absatz 5 WEG daher von seinem Stimmrecht ausgeschlossen, da die Beschlussfassung ein Rechtsgeschäft mit ihm - nämlich seine Entlastung als Verwalter - beinhaltet.

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (einmal auf einen der lachenden Smileys/Buttons klicken).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Noch einmal zur abschließenden Klarstellung und um Missverständnisse auszuschließen:

Das der Verwalter hier zugleich Eigentümer ist, darf er an der Abstimmung NICHT teilnehmen, da diese die Entlastung des Verwalters zum Beschlussgegenstand hat!

Seien Sie nunmehr so freundlich, und geben Sie abschließend eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Niemand arbeitet umsonst!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Seien Sie andernfalls so fair, und geben Sie eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht umsonst arbeiten!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.


Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.


Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam