So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Guten Abend, muss bei einem Privatverkauf eines Hauses die

Kundenfrage

Guten Abend,
muss bei einem Privatverkauf eines Hauses die Maklergebühr gezahlt werden? Ich habe einen Immobilien Alleinauftrag abgeschlossen. Allerdings ging die Information nicht über den Makler und dieser war auch nicht bei der Preisverhandlung dabei.
Im Vertrag sind folgende Punkte aufgeführt.
Zum Schutz des Auftragnehmers wird ein Aufwendungsatz insbesondere in folgenden Fällen vereinbart.
Aufgabe des Verkaufsabsicht während der Auftragsdauer
Erschwerung der Konditionen
Nichterteilung einer notwendigen Genehmigung
Als pauschaler Aufwendungsatz wird ein Betrag von ----------EUR einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer vereinbart.Weist der Auftragnehmer einen höheren Aufwand nach oder weist der Auftraggeber einen niedrigeren Aufwand nach, so ist dieser zu ersetzen.
Pflichten des Auftraggebers
Der Auftraggeber gibt dem Auftragnehmer sämtliche durch Durchführung des Auftrages notwendigen und zweckmäßigen Auskünfte und Unterlagen. Er benachrichitigt ihn von allen für die Auftragstätigkeit wesentlichen Veränderungen.
Der Auftraggeber ist während der Dauer des Alleinauftrages verpflichtet, keine anderen Makler zu beauftragen und jede Tätigkeit anderer Makler in Bezug auf das Objekt zu untersagen. Zuwiderhandlungen verpflichten zum Schadensersatz.
Welche Punkte muss ich im Schreiben an den Makler berücksichtigen, wenn ich ihn vom Verkauf informiere. Muss die Maklergebühr gezahlt werden.?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Der Makleraufträg enthält keinerlei Verweisungsklausel, so dass wenn Sie den Kaufvertrag ohne die Mitwirkung des Maklers geschlossen haben, keinen Maklerlohn entrichten müssen.
Nach § 652 BGB ist es erforderlich (auch bei einem Alleinauftrag) dass der Makler Ihnen Kenntnis vom Käufer verschafft hat. Ist dies nicht der Fall, so entsteht die Maklergebühr nicht.
Wenn Sie den Makler informieren, dann müssen Sie nur mitteilen, dass ein Kaufvertrag abgeschlossen wird und mit wem (Damit der Makler beurteilen kann ob er am Vertragsschluss mitgewirkt hat oder nicht).
Mehr müssen Sie dem Makler nicht mitteilen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht