So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22900
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe von einem Verein einen vereinseigenen Bungalow, Gartenhaus,

Beantwortete Frage:

Ich habe von einem Verein einen vereinseigenen Bungalow, Gartenhaus, zu erholungszwecken gemietet. Ist das Mietrecht wie für eine Mietwohnung auch hier bindent. Z.B. § 535 Reparaturen Instandhaltung. Das Dach ist undicht was ich erst nach Einzug, Feuchtigkeit in den zwei Räumen, als verdeckten Mangel (Dachhaut) festgestellt habe. Das Dach soll ich nun mit der Begründung auf eigene Kosten reparieren, dass Mietrecht nicht auf Erholugsbauten anwendbar ist und der Verein ohnehin kein Geeld habe. Ist das rechtens?
Gerhard Reichert
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zwar ist das Mietercht für Wohnraumverhältnisse nur anwendbar, sofern der gegen Zahlung eines Nutzungsentgelts (=Miete) überlassene Raum auch tatsächlich zu Wohn- und Schlafzwecken genutzt wird und der Nutzer in diesen Räumlichkeiten seinen Lebensmittelpunkt hat.

Das ist nicht der Fall, wenn eine Örtlichkeit nur zu vorübergehenden Zwecken - etwa der Erholung - genutzt wird.

Es besteht aber dennoch der Grundsatz der Vertragsfreiheit, der es erlaubt, dass die an einem Vertrag beteiligten Parteien die Durchfühung und Ausgestaltung des Vertrages ganz nach ihren Vorstellungen und Bedürfnissen vornehmen.

Wenn Sie daher mit dem Verein ausdrücklich einen Mietvertrag über den Bungalow abgeschlossen haben - Sie teilen ja mit, der Bungalow sein gemietet -, dann haben Sie mit dem Verein auch mit dem Abschluss dieses Vertrages die Geltung der §§ 535 ff. BGB vereinbart. Dann aber hat Ihnen der Verein auch für sämtliche erwähnten Mängel rechtlich einzustehen und zu haften.

Abweichendes würde hier nur gelten, wenn in dem Mietvertrag die Instandhaltungs- und Instandsetzungspflicht ausdrücklich auf Sie übertragen worden wäre. Gerade daran fehlt es hier aber mit der Folge, dass allein der Verein für die Kosten der Dachreparatur aufzukommen hat.

Verlangen Sie daher von dem Verein unter Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage die Übernahme der Reparaturkosten. Sollte der Verein sich weigern, so können Sie letztlich (nach entsprechender schriftlicher Androhung) die Reparatur durch einen Fachbetrieb vornehmen lassen und dem Verein die Kosten hierfür in Rechnung stellen.

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (einmal auf einen der lachenden Smileys/Buttons klicken).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.