So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22901
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

2 Erwachsene, 2 Kinder (2 und 4) wohnen seit 7 Jahren in einer

Beantwortete Frage:

2 Erwachsene, 2 Kinder (2 und 4) wohnen seit 7 Jahren in einer Mietwohnung. Werden von der Mieterin darunter beschuldigt: zu laut, waschmaschine und Trockner laufen nacht (was nicht stimmt), morgens um 5 Uhr wird geduscht. Da steht die Fam. auf. Geht um ca. 7 Uhr aus dem Haus und ist dann bis abends meistens weg. Zum Haus gehört eine Dachterrasse, die allen zugänglich ist. Die Familie hat in Absprache mit den anderen Hausbewohnern die Dachterrasse mit Möbeln und einem Sonnenschirm bestückt. Der Mieter wurde nicht gefragt. Jetzt ist der Vermieter sauer, besteht auf Räumung der Dachterrasse und macht ausserdem für die Mieterin darunter Druck. Es ist zu laut. Er ist keinem Gespräch zugänglich. Der Vater ist depressiv und rutscht wieder neu in eine Depression. Die Familie bekommt Panik, weil in dieser Gegend keine neue bezahlbare Wohnung zu finden ist. Alle Gesprächsversuche scheitern. Die Familie ist verzweifelt und hat Angst. Möchte sich wieder freier bewegen können. Was kann man denn da tun?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Wenn der Vermieter (aufgrund der Anschwärzungen der Mieterin) ein bestimmtes Fehlverhalten der Familie behauptet, und wenn er hieran rechtliche Folgen knüpft (also insbesondere eine Abmahnung), dann hat der Vermieter dieses ganz konkret unter Beweis zu stellen, denn die bloß pauschale Behauptung (Waschmaschine und Trockner) reichen NICHT aus!

Kann der Vermieter also nicht anhand konkreter Beweismittel das vertragswidrige Verhalten der Familie nachweisen, wäre eine Abmahnung nicht rechtens und könnte ohne weiteres zurückgewiesen werden.

Sofern darüber hinaus die Dachterrasse den Mietern zur Nutzung überlassen ist und die Familie diese mit Möbeln ausgestattet hat, kann der Vermieter auch nicht die Entfernung der Möbel von der Familie verlangen. Die Ausstattung der Dachterrasse mit den Möbeln ist in diesem Fall vollauf gedeckt von dem Nutzungsrecht an der Terrasse.

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (einmal auf einen der lachenden Smileys/Buttons klicken).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

wenn eine abmahnung kommt, wie verhält man sich rechtskonform

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Falls eine Abmahnung kommen sollte, können Sie diese schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) zurückweisen!

Berufen Sie sich dabei ausdrücklich auf die eingangs dargestellte Rechtslage, indem Sie den Vermieter auffordern, Ihnen die angeblichen Pflochtverletzungen anhand ganz konkreter Beweismittel nachzuweisen.

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (einmal auf einen der lachenden Smileys/Buttons klicken).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und 4 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.