So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Schiessl, meine Schwiegereltern haben

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Schiessl,
meine Schwiegereltern haben nach dem Auszug aus Ihrer Wohnung [ 50 Jahre bewohnt] Probleme vor der eigentlichen Übergabe mit dem Vermieter.
Der Vermieter möchte z.B. Außergewöhnliche Tapeten, Styropurdecken incl. Kleber,
beklebte Türen incl. Kleber sowie
Klebereste von Fußböden entfernt haben.
Außerdem sollen eigene Einbauten [Überdachung zweier Balkone] rückgebaut werden.
Im Mietvertrag ist hierzu keine Angabe gemacht. Es lediglich im Vertrag, dass die Räume Besenrein zu verlassen sind.
Der ursprüngliche Mietvertrag wurde nach ca. 30 Jahren vom neuen Eigentümer inhaltlich übernommen.
Können Sie mir sagen, welche Arbeiten tatsächlich ausgeführt werden müssen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Generell gilt auch wenn keine (wirksame) Regelung im Mietvertrag vorhanden ist, dass Ihre Schwiegereltern als Mieter alle Veränderungen wider zurückbauen müssen.
Darunter Fallen eingebrachte Styropordecken, Teppichböden, die Einbauten (Überdachung) inklusive aller Rückstände.
Beklebungen inklusive Klebereste sind ebenfalls zu entfernen.
Diese Verpflichtung zum Rückbau ergibt sich aus § 346 BGB.
Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn der (damalige) Vermieter mit Ihren Schwiegereltern einen Verbleib der Einbauten vereinbart hatte.
Tapeten müssen nur dann entfernt werden, wenn diese bunt sind oder ein auffälliges Muster haben.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessl,

herzlichen Dank für die schnelle und eindeutige Antwort.

Ich habe noch eine abschließende Frage:

Meine Schwiegereltern haben in diese Wohnung, in Absprache mit dem Vermieter, vor ca. 27 Jahren auf eigen Kosten eine Gas-Etagenheizung eingebaut.

Die Heizung geht nach 10 Jahren in den Besitz des Vermieters über.

Die ursprüngliche Gastherme hat vor ca. 5 Jahren den Geist aufgegeben. Sie haben dann eine neue Therme auf Ihre Kosten einbauen lassen.

Können die Kosten im Nachhinein auf den Vermieter umgelegt werden?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Gerne!!
Wenn Ihre Eltern eine Gastherme einbauen, dann ist der Vermieter ungerechtfertigt bereichert und muss diese Bereicherung an Ihre Schwiegereltern auszahlen.
Allerdings verjährt der Auszahlungsanspruch nach §§ 195,199 BGB binnen 3 Jahren.
Wenn also Ihre Schwiegereltern den Einbau vor 27 Jahren vorgenommen haben, dann ist leider Verjährung eingetreten.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Herzlichen Dank und bis zum nächsten mal

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Bitte sehr gerne
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht