So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17095
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo , mein Sohn hat letztes Jahr einen Mietvertrag

Kundenfrage

Hallo , mein Sohn hat letztes Jahr einen Mietvertrag abgeschlossen.Es war ein Zimmer in einer WG. Er benötigte das Zimmer,da er an einer Dualen Hochschule studiert hat. Er hat Ende Dezember das Studium abgebrochen und wechselt ab April an eine Uni in einer anderen Stadt. Diesen Monat hat er das Zimmer noch an einen ehemaligen Mitstudenten untervermietet. Ab März würde das Zimmer leerstehen, und er müsste laut Vermieterin weiter die Kaltmiete zahlen.Im Mietvertrag steht: Das Mietverhältnis beginnt am 01.09.2014 und endet am 31.08.2014. Das Mietverhältnis kann von beiden Seiten nachdem 31.08.2015 gemäß gesetzlicher Bestimmungen gekündigt werden. , für die Berechnung der Frist ist der Eingang der Kündigung bei dem Vertragspartner maßgebend. Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigen Grund und zur außerordentlichen Kündigung mit gesetzlichen Fristsetzung bleibt hiervon unberührt. Im Vertrag ist kein Grund für die Befristung des Vertrags aufgeführt. Gibt es einen Möglichkeit schnellstmöglich aus dem Mietverhältnis zu kommen? Mit freundlichen Gruß J.  Ein Grund für die Befristung ist

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Nutzung von Justanswer.
Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:
Nach § 575 BGB ist eine solche Befristung zu begründen.
Dies haben wir vorliegend nicht.
Insoweit kann der Mietvertrag nach § 573 BGB ganz normal mit Frist von 3 Monaten gekündigt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo, besteht nicht die Möglichkeit das der Vermieter den Grund für die Befristung nachrecht ?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Nein, das geht nicht.

Der Grund fehlt im Mietvertrag und damit ist die Befristung unwirksam.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Welcher Wohnraum ist von dem § 575 BGB ausgenommen?


Die Vorschrift des § 575 BGB findet Anwendung auf Mietverhältnisse jeder Art, die auf Wohnraum ausgerichtet sind.

Nicht anzuwenden ist diese Vorschrift auf Wohnraum, der dem Mieter nur zum vorübergehenden Gebrauch (§ 549 BGB) zur Verfügung gestellt wird.Darunter fallen auch Studenten- und Jugendwohnheime. Dementsprechend genießen Bewohner von Studenten- und Jugendwohneinrichtungen keinen Kündigungsschutz mehr (OLG Bremen RE WuM 89, 122).

Ist laut dieser Information §575 überhaupt anwendbar ?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sie haben geschrieben, er hat ein Zimmer in einer WG.

Ich gehe davon aus, es handelt sich um eine "normale" Wohnung.

Oder wohnt er in einem Studentenwohnheim?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Nein, es ist ein Zimmer in einer normalen Wohnung.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ok, dann gilt § 575 BGB auch uneingeschränkt und die Befristung ist unwirksam.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke für die Antworten. Ist es sinnvoll sich im Kündigungsschreiben auf den fehlenden Befristungsgrund und §575 zu beziehen ?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja, das sollte man machen.

"Ich weise darauf hin, dass die Befristung nach § 575 BGB unwirksam ist."
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "[email protected]" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo, ich hätte noch zwei abschließende Fragen:

Besteht auf die die Möglichkeit einer außergewöhnlichen Kündigung?

Da mein Sohn Student ohne eigenes Einkommen ist , und auch am neuen Studienort eine Unterkunft braucht , ist es ihm wirtschaftlich unmöglich zwei Wohnung gleichzeitig zu unterhalten.

Welche Kosten könnten ungefähr bei einem evtl. Rechtsstreit auf uns zu kommen. Wir haben leider keine RSV die die Kosten übernehmen kann

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ihnen kann man nicht "außergewöhnlich" kündigen.

Dazu sehe ich keinen Grund.

Ein Mietrechtsstreit kann richtig teuer werden, da z.B. bei einer Räumung die Jahresmiete als Streitwert gilt.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo,

so hatte ich das nicht gemeint. Können wir kündigen , da er durch den Studiumwechsel ab April zweimal Miete zahlen müsste, wozu er wirtschaftlich nicht in der Lage.

Mit freundlichen Gruß J. Förster

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Leider stellt dies keinen besonderen Grund dar, um vorzeitig kündigen zu können.