So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17003
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte damen und herren, wir sind in eine 3,- Zi.whg.

Kundenfrage

Sehr geehrte damen und herren,
wir sind in eine 3,- Zi.whg. gezogen die nach 14 tagen hochverschimmelt wurde, d.h. die waende sind sehr feucht sobald es regnet oder schneit, dazu haben wir viel zu hohe Stromkosten, ca.8000,- 11.000,- jahresabrechnung, der damalige vermieter wollte sich nicht darum kümmern und hat unsere Wohnung verkauft, der neue Vermieter will unbedingt einziehen und die wohnung renovieren macht die ganze zeit druck,obwohl wir noch 2 jahre wohnen dürfen, will sich auch nicht um den schimmel kümmern und meinte er habe noch keinen vertrag bekommen von dem ersten Vermieter, ich hab ihm das geglaubt und hab nichts unternommen weil wegen den hohen stromkosten konnte ich die miete nicht gerecht am anfang des monats zahlen und er war einverstanden.Jetz hat er uns fristlos gekündigt weil wir nicht pünktlich am monatsanfang zahlen.Seit der kündigung habe ich sept/okt/nov/ Miete nicht bezahlt weil er sich wieder geweigert hatte die wohnung zu renovieren,dez/januarmiete ist bezahlt, am 27.1.14 ist raeumungsklage, was können wir tun, was haben wir noch für Chancen?
MFG
L.V
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Nutzung von Justanswer.
Gibt es einen schriftlichen Mietvertrag`?
Wo kommen diese Stromkosten her?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ja Mietvertrag gibt es, wir haben nachtspeicheröffen und einen durchlauferhitzer, trotzdem ist der Stromverbrauch viel zu hoch,vor allem wir frieren mehr in der wohnung trotz dieser öffen.Ich hab jemand vom Bayernwerke kommen lassen die ,die zaehler sind in ordnung, wie alt aber der boiler ist und ob die öffen Tüvgerecht sind wissen wir nicht, die Küche haben wir auch übernommen, und da waren tausende von Silberfischen eines nachts in der küche, wir haben lange zeit nicht gekocht. Der damalige vermieter hat nur gemeint das ist ned schlimm die gehn wieder weg, das ist angebl. weil der vormieter terrarium hatte.Von unserem jetzigen Hausmeister wissen wir das er ganz früher in unserer wohnung gewohnt hatte und wegen schimmel und den stromkosten in 2 Stock gezogen ist, hat eine 4 Zi.Whg und bekommt immer guthaben auch die anderen Nachbarn kriegen guthaben , nur wir zahlen drauf. Der damalige Vermieter hat seinen Elektriker geholt, der war paar minuten in der Wohnung und meinte alles in Ordnung (Er und sein Elektriker teilen sich ein gemeinsames Büro) .

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Die Stromkosten müssen geprüft werden. Das ist definitiv zu hoch.

Bezüglich des Schimmels kann man die Miete auch bis 100 % mindern, wenn der Vermieter von dem Mangel weiß und nichts dagegen unternimmt.

Sie können auch selbst nach § 543 BGB wegen des Schimmels kündigen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Mich interessiert ob er mit seiner Klage trotzdem durchkommt, weil ich ihm seit seiner Kündigung 3 Monatsmieten verweigert habe.Ich habe Asthma und meine Kinder auch, ich hab ihm das alles gesagt das es unzumutbar ist, er hat in der Mail geantwortet ich soll mehr lüften und keine Waesche in der Wohnung trocknen , von Gutachter will er nix wissen.Seit dem hab ich auch hohen Blutzucker bekommen, habe auch Atteste.Lüften tu ich staendig, und waesche trockne ich nicht in der Wohnung.Er hat fristlose Kündigung u.ordentliche geschickt.Dez/Januar Miete hab ich bezahlt.Meine Frage ist habe ich jetz einen Fehler gemacht das ich die 3 Mieten nicht bezahlt habe??? Kann er uns Trotzdem raeumen.

Vielen Dank

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Die Mieten haben Sie im Rahmen einer Mietminderung nach § 536 BGB zurecht einbehalten.

Die Räumungsklage des Vermieter hat damit keine Aussicht auf Erfolg.

Sie müssen dem Gericht aber mitteilen, dass die Miete aufgrund des Schimmels nicht gezahlt wurde.

Dies muss dem Gericht beschrieben und bewiesen werden.

Beweisen kann man dies durch Zeugen und Fotos.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht