So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-steininger.
ra-steininger
ra-steininger, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 304
Erfahrung:  Rechtsanwalt seit 2002
57738891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-steininger ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, wir ( meine Exlebenspartnerin

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,
wir ( meine Exlebenspartnerin und ich)haben vor fünf Jahren eine Wohnung bei einer Genossenschaft gemietet. Der Mietvertrag wurde auf den Namen von meiner Ex geschrieben, wo ich als Mitmieter namentlich mit eingetragen wurde.
Da unsere Beziehung gerade kaputt gegangen ist, hat sie ohne meines Wissen s zum 28.02.2015 die Wohnung gekündigt. Meine Bemühungen die Wohnungen zu behalten und auf meinen Namen zu schreiben sind heute leider fehlgeschlagen. Im Moment befinde ich mich in der Wohlfühlphase meines Insolvenzverfahrens. Das heißt es wird der pfändbare Teil meines Lohnes an die Gläubiger überwiesen. Die Genossenschaft verlangte, das ich ihnen meine Einwilligung zur Schufa-Abfrage gebe. Selbst wenn man sich in der Wohlfühlphase befindet, fällt dieser immer negativ aus. Ich habe die gesamte Zeit die Mietzahlungen pünktlich an die Genossenschaft überwiesen und uns nichts zu schulden kommen lassen.
Ich bitte Sie mir eine rechtsverbindliche Auskunft zu geben, da wenn keine Mietverlängerung möglich ist, werde ich meine Existenz verlieren und werde ungewollt zum Obdachlosen
Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Robert Preller
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 2 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,
nachdem der Mietvertrag nur auf ihre ehemalige Lebensgefährtin lief, kann diese den Mietvertrag auch alleine kündigen.
Eine Verpflichtung der Genossenschaft, mit ihnen einen neuen Mietvertrag abzuschließen, besteht nicht.
Im Zweifel müssen sie sich an die Gemeinde wenden, damit diese Ihnen eine Notunterkunft zuweisen kann, bis Sie eine andere Wohnung gefunden haben.
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 2 Jahren.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht