So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3448
Erfahrung:  Langjährige Praxis im Miet- & WEG-Recht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Abend, ich wohne seit sieben Jahren in meiner jetzigen

Kundenfrage

Guten Abend,
ich wohne seit sieben Jahren in meiner jetzigen Wohnung. Die ersten 5 Jahre habe ich nie einen Grund gesehen die Nebenkostenabrechnung zu kontrollieren, da sie immer plus-minus null mir meinen Vorauszaghlungen überein gestimmt hat. Seit 2 Jahren macht der Sohn des Vermieters(verstorben) die Abrechnung. Ich habe sowohl letztes als auch dieses Jahr ca. 500€ zurück bekommen. Letztes jahr dachte ich noch..abwarten, aber da es dieses Jahr wieder so ist wundere ich mich sehr. Ich hab gelesen, dass die Wiederspruchsfrist 12 Monate beträgt. Hie handelt es sich um ca. 2500€ die ich zu Viel gezahlt habe. Gibt es da eine Chance?
mfg C. Minde
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Es gilt hier leider § 556 Abs. 3 BGB. Dort heißt es:

... Einwendungen gegen die Abrechnung hat der Mieter dem Vermieter spätestens bis zum Ablauf des zwölften Monats nach Zugang der Abrechnung mitzuteilen. Nach Ablauf dieser Frist kann der Mieter Einwendungen nicht mehr geltend machen, es sei denn, der Mieter hat die verspätete Geltendmachung nicht zu vertreten. ...

Einwendungen gegen die Nebenkostenabrechnung müssen also spätestens mit Ablauf des 12. Monats nach Erhalt der Nebenkostenabrechnung dem Vermieter schriftlich mitgeteilt werden.

Da Sie damals keine Einwendungen geltend gemacht haben, ist dies bedauerlicherweise im Nachhinein nicht möglich.

Ich bedauere, Ihnen keine für Sie günstigere Auskunft geben zu können.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht