So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16564
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Entlang meiner neu gekauften Erdgeschoss-Wohnung geht ein Weg

Kundenfrage

Entlang meiner neu gekauften Erdgeschoss-Wohnung geht ein Weg zu zwei hinter meiner Wohnung liegende Häuser. Die beiden Hausbesitzer sind Eigentümer dieses Weges. Die beiden Eigentümer haben nun entlang meiner Wohnung direkt am Zaun einen 4 m langen
gemauerten Abfallcontainer aufgestellt, direkt vor meinem Schlafzimmer-Fenster und ersten
Wohnzimmer-Fenster, dadurch wird auch der Lichteinfall für meine Souterrain-Wohnung neben anderen Störungen, wie Lebens-und Wohnqualität, Sicherheit, denn über den Container zu springen ist für mögliche Einbrecher leichter. Welche Rechtsgrundlage besteht dazu: BGB 242 Gegenseitige Rücksichtsnahme/ Nachbarschaftliches Gemeinschaftsverhätnis, § 823, Abstandsverordnungen der Stadt München. Wie soll ich vorgehen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** mietrechtliche Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte
Ja, die Vorschriften die Sie nennen, sind alle geeignet, sie geben Ihnen einen möglichen Unterlassungsanspruch.
Bauordnungsrechtlich sieht der § 6 Bayerische Bauordnung die folgende Ausnahme vor:
In den Abstandsflächen eines Gebäudes sowie ohne eigene Abstandsflächen sind, auch
wenn sie nicht an die Grundstücksgrenze oder an das Gebäude angebaut werden, zulässig
1. Garagen einschließlich deren Nebenräume, überdachte Tiefgaragenzufahrten,
Aufzüge zu Tiefgaragen und Gebäude ohne Aufenthaltsräume und Feuerstätten
mit einer mittleren Wandhöhe bis zu 3 m und einer Gesamtlänge je
Grundstücksgrenze von 9 m, bei einer Länge der Grundstücksgrenze von mehr
als 42 m darüber hinaus freistehende Gebäude ohne Aufenthaltsräume und
Feuerstätten mit einer mittleren Wandhöhe bis zu 3 m, nicht mehr als 50 m³
Brutto-Rauminhalt und einer Gesamtlänge je Grundstücksgrenze von 5 m;
abweichend von Abs. 4 bleibt bei einer Dachneigung bis zu 70 Grad die Höhe
von Dächern und Giebelflächen unberücksichtigt,
Danach wäre der Container evtl zulässig
Bei Ihnen ist aber die Besonderheit, dass der Container nicht auf dem Nachbargrundstück, sondern auf einem Weg steht.
Ich rate Ihnen, das Bauordnungsamt von dem Sachverhalt in Kenntnis zu setzen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht