So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21829
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

seit über einer Woche funktioniert das Warmwasser nicht mehr.

Kundenfrage

seit über einer Woche funktioniert das Warmwasser nicht mehr. der vermieter wurde verständigt, ebenso der Installateur. dieser ist 2 mal nicht gekommen. das Problem trat schon des Öfteren auf. in 2 räumen befindet sich schimmel, der vermieter wurde schon des Öfteren darauf hingewiesen, bis jetzt hat er noch nichts unternommen. die miete beträgt 1300 euro. um wieviel kann ich die miete kürzen?
mfg
m. habich
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Wie großflächig ist der Schimmel denn?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

im Schlafzimmer in der ecke, ca. 2 qm, im anderen zimmer auch in der ecke etwas kleiner

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Schimmel stellt stets einen Mangel der Mietsache dar, der Sie kraft Gesetzes zur Mietminderung berechtigt (§ 536 BGB). Dies bedeutet insbesondere, dass Sie nicht der Zustimmung des Vermieters bedürfen, um Ihre Mietminderung geltend zu machen.

Sie sind daher - da die Anzeige des Mietmangels an den Vermieter verbunden mit der Aufforderung, die Mängel zu beseitigen, bereits erfolgt ist - berechtigt, eine angemessene Minderung der Miete vorzunehmen.

Diese Mietminderung kann solange erfolgen, bis sämtliche Mängel vollständig abgestellt sind.

Die Höhe der Minderung ist stets von Art und Ausmaß der Mietmängel abhängig.

Hier erscheint aber in Anbetracht des offenbar vorliegenden erheblichen Befalls von allein 2 qm im Schlafzimmer mit Schimmel eine Mietminderung von 15% als angemessen.

Hierneben können Sie wegen der ausgefallenen Warmwasserversorgung nach der Rechtsprechung weitere 15% Mietminderung in Ansatz bringen.

Sie können also die Miete - zugrunde zu legen ist die Bruttomiete, also die Kaltmiete plus NK - um 30% mindern.

Neben Ihrem Recht zur Mietminderung haben Sie im Übrigen auch ein Selbstvornahmerecht aus § 536 a BGB:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__536a.html

Sie sind daher auch berechtigt, dem Vermieter hinsichtlich der Beseitigung des Schimmels und der umgehenden Wiederherstellung der Warmwasserversorgung schriftlich eine letzte Frist zur Beseitigung zu setzen. Lässt der Vermieter diese Frist verstreichen, ohne die Mängel beseitigt zu haben, so können Sie selbst einen Betrieb mit der Beseitigung der Mängel beauftragen. Die hierdurch entstehenden Kosten hat der Vermieter sodann zu tragen.

Sie sollten daher neben der Mietminderung dem Vermieter zusätzlich schriftlich eine letzte Frist zur Mängelbeseitigung setzen und ankündigen, nach Ablauf der Frist die Mängel auf seine Kosten selbst beseitigen zu lassen.

Holen Sie sich hierzu dann drei Kostenvoranschläge von Fachfirmen ein, und wählen Sie den jeweils günstigsten. Kommt der Vermieter Ihrer Aufforderung auf Beseitigung der Mängel nicht nach, so können Sie diese Firmen beauftragen. Die Kosten können Sie entweder mit den zu zahlenden Mieten verrechnen, oder Sie schicken die Rechnungen unmittelbar an den Vermieter.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, gemäß den geltenden Vertragsbedingungen dieses Portals eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn noch eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für etwaige Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht