So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7722
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Ich habe ein Grundstück welches momentan nicht nutzbar ist

Kundenfrage

Ich habe ein Grundstück welches momentan nicht nutzbar ist und ich versuche zu vermarkten. Dadurch sind Grundsteuer-Schulden aufgelaufen und die Stadt will das Grundstück versteigern. Das möchte ich abwenden und habe vorgeschlagen die Steuer für 2012 und 2013 direkt zu bezahlen und 2014 mit 2 Raten im Januar und Februar. Die Stadt will das verfahren dann ruhen lassen, aber durch einen vom Gericht bestellten Gutachter den Wert des Grundstücks schätzen lassen. Die aufgelaufene Grundsteuer beträgt etwa 2.000 €, der Gutachter ebenfalls 2.000 €. Dieser hat schon zum Termin geladen.
Nun meine Frage: Wenn ich die Grundsteuer ganz zahle, reicht das aus um das Gutachten zu verhindern oder muss ich auch die 2.000 für den Gutachter direkt zahlen (Vorschuss der Stadt an das Gericht). Momentan liegen die Kosten wahrscheinlich erst bei ca. 500 €. Die Stadt will aber definitiv den Gutachter arbeiten lassen...
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
RAKRoth :

Sehr geehrter Ratsuchender,

RAKRoth :

vielen Dank für Ihre Anfrage.

RAKRoth :

An den Kosten für das Gutachten kommen Sie leider nicht vorbei, weil die Bemessungsgrundlage für die Grundsteuer der Wert des Grundstücks ist.

RAKRoth :

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, mögen Sie bitte meine Antwort akzeptieren und eine positive Bewertung abgeben.

RAKRoth :

Vielen Dank !

JACUSTOMER-01p2nxse- :

Aber ich habe das Grundstück schon seit sicher 10 Jahren. Bislang musste ich ja auch Grundsteuer zahlen. Das Gutachten ist für die Ermittlung des Verkaufspreises bei der Versteigerung...

RAKRoth :

Ok. Soll das Grundstück versteigert werden ?

JACUSTOMER-01p2nxse- :

Entschuldigen Sie die nachfrage, aber haben Sie gelesen was ich geschrieben habe?

RAKRoth :

Die Versteigerung eines Grundstücks setzt immer auch voraus, dass ein Verkehrswertgutachten erstattet wird. Vor diesem Hintergrund würden auch die Gutachterkosten anfallen.

JACUSTOMER-01p2nxse- :

Lassen wir das lieber, sie haben die Frage weder richtig gelesen, noch verstanden.

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht.

Können Sie noch ergänzen wie sich der Rückstand der Grundsteuer auf die einzelnen Jahre verteilt? Ich gehe davon aus, dass die Rückstände für 2012 und 2013 aufgrund von Säumniszuschlägen und Zinsen höher sind. Insoweit wäre von Bedeutung wie hoch der Rückstand ist, wenn Sie die Jahre 2012 und 2013 bezahlt haben.

Für ergänzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu können.

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht